grapes of wrath

hin und wieder berufe ich mich hier auf die chronistenpflicht, die mich zum bloggen bestimmter artikel antreibt. im september bin ich dieser nicht nachgekommen, als in meiner heimatstadt deidesheim ein weingut beklaut wurde. der schaden beläuft sich dem vernehmen nach auf 100.000 euro, wenn man das finanzielle auf den punkt bringen möchte. ideell ist der schaden des weingut von winning nicht zu beziffern. grapes of wrath weiterlesen

hier – dort

schade, dass es heimat nicht als tablette gibt. denn ich kenne gegenwärtig kein besseres sedativ. das mag auch damit zusammenhängen, dass mir sedative an sich eine große unbekannte sind, aber fern der heimat, würde die richtige dosis zur zeit sicher etwas mehr erholung bringen.
während dort keine grenzen gezogen werden (können), sind die räume hier klar definiert. das ankommen findet meistens in neustadt statt. hier wird pfälzischer grund nach meist langer zäsur betreten. in neustadt will ich zwar nicht wohnen, aber zum ankommen ist die statt ebenso geeignet wie für den gepflegten absprung. wald auf der einen seite, der rhein irgendwo auf der anderen und dazwischen gehts in die große weite welt. hoch, runter, hoch oder runter, hoch und runter.1
von neustadt muss der weg rasch nach deidesheim führen. ironischerweise rühmt sich und man deidesheim nun eine slow city zu sein. um aber möglichst viel davon zu haben, muss man aber eben schnell hier hin.
und hier setzt dann die betäubung ein. all die pläne, die dinge, die es zu erledigen gibt oder die man sich vorgenommen hat, die verpflichtungen, denen man verdammt nochmal wahrzunehmen hat, die sind auf einmal weg und vergessen. die müdigkeit bahn sich ihren weg. aber vielleicht ist das auch nur die reaktion auf das überwältigende gefühl wieder anzukommen. sowas gibt es dort leider nicht.

  1. meine erdkundelehrer mögen mir diese beschreibung verzeihen. aber nord und süd eignen sich weniger für befindlichkeiten.

lieblingsweinort deidesheim: umfrage

lieblingsweinort deidesheim: natürlich! auf mdr.de findet gerade eine umfrage zum lieblings-weinort in deutschland statt. unter den ausgesuchten 41 weinorten hat auch deidesheim das zeug zum lieblingsweinort für all diejenigen, die es gerne objektiv haben. subjektiv gesehen, brauche ich hierzu gar keine umfrage. keine frage, dass ich als deidesheimer mit der wahl meines lieblingsweinortes deidesheim wähle. wer es mir gleichtun mag, hat noch ein paar tage gelegenheit abzustimmen, genauer: bis zum 25. juli 2010. zur wahl stehen – aber nicht von bedeutung sind – weitere weinorte in ahr, baden, franken, hessische bergstraße, mittlerhein, mosel, nahe, pfalz, rheinhessen, rheingau, saale-unstrut, sachsen und württemberg.
wer dennoch etwas überzeugungsarbeit benötigt, zwei worte: weinfest deidesheim.

am 1. september präsentiert dann der sender die top ten der beliebtesten weinorte.

kleine heimatkunde

marcel reif schickt eine nachricht an seinen lieblingsverein bleibt bitte provinziell! und spricht damit zahlreichen fck-fans – darunter auch mir persönlich – aus der seele. denn es steckt (wieder… endlich wieder) sehr viel provinzielles in diesem verein und wann immer dies in vergessenheit geriet, kam der 1. fc kaiserslautern in kalamitäten. jede zeile des lesenswerten artikels im tagesspiegel verdeutlicht, welche wertschätzung in dem attribut provinziell steckt. und vielleicht hilft es manch anderen die dem traditionsverein teilweise etwas ratlos teilweise mit gleichgültigkeit gegenüberstehen.

das wort provinziell taucht auch in einem artikel in der welt auf. das zweite wohnzimmer von hannelore crolly beschreibt helmut kohl, seine vorliebe für den deidesheimer hof und erklärt ganz elegant auch noch meinen heimatort deidesheim. auch hier klingt wertschätzung für die pfälzische region durch; gekrönt durch den ritterschlag einer eisernen lady. keine geringere als maggie thatcher beschrieb die atmosphäre in der „reizenden“ kleinstadt mit „gemütlich“. ein kriterium das sicherlich auch zum ausgezeichneten deidesheimer weinfest beitrug aber auch nur selten die gedanken der politikerin kreuzten.

lesebefehl führt zu weit. aber wem etwas an grundlagenwissen liegt, der sollte sich mit diesen zwei artikeln in der welt und im tagesspiegel auseinandersetzen.

mandelblüte in der vorderpfalz

mandelblüte in deidesheim
mandelblüte in deidesheim (foto aus dem jahr 2007)

kaum zu glauben, aber nach dem langen winter und (für die vorderpfalz ungewöhnliche) unmengen an schnee hat der frühling den turbo eingelegt und die mandelblüte färbt die vorderpfalz in ein meer aus rosa-weißen blüten. damit kann auch mit dem mandelblütenfest in gimmeldingen die weinfest-saison eingeleitet werden. von daher habe ich meinen urlaub in der heimat etwas ungünstig gelegt. doch die weinkerwen kommen ja noch zu hauf. spätestens wenn die weinkerwe deidesheim 2010 auch die auszeichnung als schönstes weinfest der pfalz 2009 verteidigen wird, bin ich wieder vor ort.

zum wohl die pfalz.

deidesheimer weinkerwe

nicht ganz mitten drin, aber bei der kerwe dabei: die st. urban kirche in deidesheim an jedem zweiten und dritten august-wochenende des jahres findet wenn nicht das größte, dann doch das schönste weinfest statt: die deidesheimer weinkerwe.1 von freitag bist sonntag geben sich touristen und einheimische bei schönem wetter dem weingenuss in hülle und schoppen hin, montag und dienstag gehört die woigass dagegen den deidesheimern.2 neben der stadt deidesheim laden rund 60 weingüter, geschäfte mit ihren ständen, ateliers und restaurants zum verweilen ein. natürlich gibt es für feingeister neben geistreichem auch ein kultur-programm.

nachdem die verantwortlichen vor vielen jahren auf die idee kamen, die boxautos aus dem programm zu streichen ist auch die atmosphäre vollends friedlich. laut sind hier allenfalls die musik-gruppen, die auf zahlreichen bühnen rund um die kerwe-zeit für jung und alt musizieren. eine willkommene bereicherung, gerade für weibliche besucher, sind seit nunmehr 37 jahren auch die deidesheimer kerwebuwe, die ausdauernd über die bahnhofstraße und durch die weinhöfe der kleinstadt flanieren.

es ist mein lieblingsweinfest und dieses jahr im kalender notiert und ein absoluter pflichttermin. ist einer meiner leser vor ort?

  1. das größte weinfest ist übrigens unumstritten der dürkheimer wurstmarkt.
  2. oder den menschen, die großen menschenmassen lieber aus dem weg gehen und sich auch den aufenthalt unter der woche erlauben können, vgl. urlauber!

moment mal

ich bin dieser seite ein paar meldungen schuldig… auf ein paar davon will ich davon eingehen:

– ja, die letzten tage war es wieder still hier… das war bevor ich auf „die“ nachricht gewartet habe, die sowas von für sich steht, dass die zeilen nur so aus mir heraussprudeln… und jetzt sage noch einer ich hätte meine lektion gelernt.

– bald geht die fußball-bundesliga-saison 2009/10 los. biertrinken samstags um 13.30 wird eine renaissance erfahren.

– apropos renaissance (für mich): deidesheimer weinkerwe!

– ich hab bei meinen domains etwas aufgeräumt: bis auf weiteres führt www.oliverlambrecht.de auf meine „ich“-kategorie (bis ich eine oliver-lambrecht-seite gebaut habe) und www.hejasverige.de auf meine mit schweden-verschlagworteten blogeinträge (bis ich eine heja-sverige-seite gebaut habe oder realitätsergeben auf fiket.de weiterleiten lasse). mir ist noch ganz klar, wie das nun in sachen double content aussieht, aber: schlechter als pagerank 0 kanns für schorleblog.de ja auch nicht mehr werden.

– nach zwei jahren der suche bin ich in sachen kurzer hosen fündig geworden… ich muss ich geirrt habe, als ich annahm, dass die kleidungsmaße nach oben agenpasst worden wären?!

– berlin ist ein dorf

– der tag dauert 24 stunden, das sind für mich gefühlte 6 stunden zu wenig

– mein neuestes wordpress-plugin-spielzeug: flickr foto album für wordpress… mal sehen, wann ich es nicht nur erwähnen, sondern auch anwenden kann