Das Historische Rathaus Deidesheim

Staycation 2020: Deidesheim und Umgebung

Während ich diese Zeilen schreibe ebbt die erste Covid19-Welle ab und die Bundesländer überbieten sich in Lockerungsmaßnahmen. Hotels dürfen wieder öffnen und auch Restaurants ihre Gäste vor Ort bewirten. Zwei notwendige Bedingungen, die einen Urlaub jenseits der eigenen vier Wände ermöglichen, wenn man nicht gerade einen Wohnmobil zur Hand hat. Was aber in Zeiten von Social Distancing enorm hilfreich ist, ist Raum. Und hiervon gibt es in der Vorderpfalz reichlich und auch noch in vielerlei Facetten. Meine erste Empfehlung für die Staycation 2020 lautet daher: Deidesheim (und Umgebung)

deidesheim
Deidesheim vom den Weinbergen aus fotografiert.

Vorweg: In Sachen Wohnwagen sei das Weingut Herbert Giessen Erben gleich genannt. Hier gibt es am nördlichen Ortseingang Deidesheims unmittelbar an de Weinstraße tatsächlich zwei Wohnmobilstellplätze. Innerhalb der Verbandsgemeinde gibt es zur Zeit insgesamt 28 weitere Reisemobilstellplätze. Selbstverständlich sollte man rund um die Gründerzeitvilla gleich die Gelegenheit nutzen und den Wein probieren. Das gilt grundsätzlich auch für die anderen Weingüter der Stadt

Wo liegt Deidesheim?

Deidesheim befindet sich – grob – zentral auf der Achse zwischen Kaiserslautern und Heidelberg und liegt linksrheinisch am Rand der Haardt. Die Deutsche Weinstraße verläuft von Nord nach Süd durch den Ort und war bis zur Fertigstellung der Umgehungsstraße weit mehr als eine Hauptstraße, mit anderen Worten ein nervendes Ärgernis für die Anwohner. Inzwischen hält sich der Verkehr normalerweise in Grenzen, zumal auch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung gegriffen haben. Ohne Auto ist Deidesheim auch per Bus und – bequemer – Zug und selbstverständlich auch Fahrrad erreichbar. Von Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern ist es per Bahn oder Auto durchaus eine ordentliche Strecke, bis nach Deidesheim. Wer im Süden Deutschlands beheimatet ist, erreicht sein Staycation-Ziel dagegen innerhalb eines halben Tages.

city hall
Historisches Rathaus von Deidesheim

Der Luftkurort hat bereits seit 1395 Stadtrechte und diente seitdem unter anderem mehreren Bischöffen von Speyer als Sommerresidenz und auch Alt-Kanzler Helmut Kohl mehrfach als Kulisse für Staatsempfänge. Das Deidesheimer Schloss, wo die Kirche firmierte, und der Deidesheimer Hof, wo Helmut (mit und ohne Thatcher oder Gorbatchow) dinnierte, lieg nur einen Burggraben und den sprichwörtliche Steinwurf auseinander. Der Deidesheimer Hof, inzwischen ein 5-Sterne Hotel mit angeschlossener Sterne-Küche wiederum befindet sich am alten Marktplatz der von der St. Ulrich Kirche und dem historischen Rathaus flankiert wird. Vor dem Rathaus wird am Pfingstdienstag traditionell ein Tributbock der Nachbargemeinde Lambrecht versteigert. Diese Tradition wird Jahr zu Jahr von tausenden Menschen besucht, die die Gelegenheit nutzen, am Pfingstwochenende auch die Weingüter Deidesheims ausgiebig zu „erkunden“.

Kerwe und Wein

Eine vergleichbare Auslastung gibt es rund um die Deidesheimer Weinkerwe (traditionell am 2. und 3. Augustwochenende – mit Ausnahme des Jahres 2020) und den Weihnachtsmarkt an den vier Adventswochenenden. Um die Wein-, bzw. Glühwein-Vorräte muss man sich hier aber keine Sorgen machen. Deidesheim rankiert in Sachen Rebfläche auf Platz 18 der Gemeinden von Rheinland-Pfalz. Und neben einem Winzerverein gibt es mehr als ein gutes Dutzend Weingüter, die so ziemlich jedes Preissegment bedienen, das weltweit nachgefragt wird. Eine Mischung aus Klima und sehr guter Arbeit sorgt dafür, dass die Qualität der Trauben kriminell gut ist.

Das Wandern durch die Wingerte erfreut sich rund um die Weinlese größter Beliebtheit, ist aber das ganze Jahr hindurch, selbst im verschneiten Winter, ein großes Vergnügen. Wenn das Wetter es zulässt – was in der Regel der Fall ist – kann man die gesamte Rheinebene bis hin zum Odenwald überblicken. Im Süden reihen sich die Wingerte bis zum Elsaß aneinander. Wenn man also den Blick in die weite Welt schweifen lassen will, nichts wie hinein in die Weinberge Deidesheims.

Wandern rund um Deidesheim

pfälzer wald
Tief im Pfälzer Wald bei Deidesheim

Wer nicht gerne wandert, kann natürlich auch zahlreiche Parkplätze am Haardtrand mit dem Auto ansteuern oder schwingt sich aufs Rad oder setzt (sich) auf E-Bikes. Die Weinbergswege bieten genug Platz, um anderen Menschen aus dem Weg zu gehen. Die Chance, dass man das Gegenüber später an einer Waldhütte oder in einem Winzerhof wiedersieht, bestehen allerdings durchaus. Denn an den Gaststätten führen zwar Wege vorbei, aber genau genommen führt kein Weg daran vorbei, hineinzugehen.

Gäste werden willkommengeheißen und von neugierigen Einheimischen ins Gespräch verwickelt und wer viel redet, muss natürlich auch viel trinken. Und wer viel trinkt muss auch viel Essen und wir viel isst, der kann noch mehr Erzählen und sich auf die erstaunten Gesichter der Gegenüber freuen, wenn man vom Saumagen berichtet oder man erzählt vom Flammkuchen, deftigen Fleischgerichten oder Kartoffelvariationen. Vegetarier:innen kommen inzwischen ebenfalls zuverlässig auf ihre Kosten und der oben erwähnte Deidesheimer Hof ist schon länger nicht mehr die einzige Sterneküche der Stadt. Neben der hohen und oder hießigen Küche gibt es auch bewährte Klassiker quer durch Europa von Griechenland über Italien und rund um den Globus bis nach Japan. Hungrig oder Nüchtern verlässt niemand den Ort.

Deidesheim und seine Umgebung

Übernachten können Gäste hier in verschiedenen 5-Sterne-Hotels bis hin zur bewährten Pension. Wenn das Weinfest stattfindet oder die Weinlese erfolgt, kann es allerdings passieren, dass man in die Dörfer drumherum ausweichen muss. Von Ruppertsberg, Forst oder Niederkirchen ist man allerdings auch fußläufig schnell in Deidesheim (oder umgekehrt). Falls die Füße schlappmachenoder der Magen zu voll ist ist ein Taxi nicht weit.

Oben war von der „Umgebung“ die Rede. Das ist Richtung Westen der Pfälzer Wald, eines der größten zusammenhängeden Waldgebiete Deutschlands. Im Süden befindet sich das Hambacher Schloss, Wiege der Deutschen Demokratie, in der Nähe. Die Ausstellung zum Hambacher Fest fast das Geschehen oberflächlich zusammen. Für eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Ereignis und den Rahmenbedingungen empfehle ich allerdings die geführte Pfalztour von Thomas Handrich (exemplarisch das Reiseprogramm von 2011, 2012 & 2013). Etwas weiter südlich befindet sich Landau, eine lebens- wie sehenswerte Stadt mit abwechslungsreiche Geschichte, u.a. als französische Exklave. Richtung Osten locken Speyer mit dem Dom und dem jüdischen Viertel, sowie die Universitätsstadt Heidelberg. Letztere allerdings auf der anderen Rheinseite und am Neckar gelegen. Im Norden Wiederum befindet sich die Kurstadt Bad Dürkheim, die mit dem Wurstmarkt das größte Weinfest der Welt beherbergt (jährlich am 2. & 3. Septemberwochenende) und an dessen Gradierbau man die Lungen aufpäppelnd entlangflanieren kann.

Wer gerne Golf spielt, erreicht innerhalb von einer halben Stunde vier verschiedene Anlagen. Wer vom Wein nicht genug bekommt, kann die Weinstraße in Richtung Norden oder Süden abfahren und die unzähligen Weingüter drumherum begutachten. Das alles kann man als Kurz- oder Tagesausflug in den Urlaub in Deidesheim einbeziehen. Muss man aber nicht.

Die Tourist-Information Deidesheim befindet sich in der Bahnhofstraße 5, 67146 Deidesheim in unmittelbarer Bahnhofsnähe und hat ganzjährig geöffnet. Aktuell (Anfang Mai) beschränkt man sich jedoch auf telefonischen Kontakt oder per E-Mail.

Dieser Artikel erscheint als Teil einer Sammlung möglicher Urlaubsziele für Staycation 2020 Deidesheim. Die Empfehlung hat darüber hinaus aber sicher seine Gültigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.