man braucht nicht viel davon um glücklich zu sein

Staycation 2020 – Urlaub in Deutschland

Der Urlaub 2020 fällt aus. Zumindest das, was man aus 2019 vielleicht noch erinnern kann oder sich bei der Planung für dieses Jahr erhoffte. Zwar befinden wir uns noch mitten im Frühling, aber wenn die Sonne im Sommer ihre geballte Kraft entfacht und die Sommerferien wieder etwas gewohnte Struktur in den (Schul-)Alltag bringen, dürfte weder sich nur wenig an der aktuellen Situation geändert haben: Weder gibt es ein Impfmittel, noch ist die Gesellschaft hierzulande, geschweige den im mutmaßlichen Zielland, hinreichend „durchseucht“. Der Strich, den die Reisewarnung der Bundesregierung durch die Urlaubsplanungen der Bürgerinnen und Bürger macht, übertrifft problemlos den Umfang der Erde. Was also tun, im unausweichlichen Urlaub 2020?

Vielleicht macht die Lösung vom Flughafen Wien Schule, wo man für schlappe 190 Euro einen Corona-Schnelltest und drei Stunden später Gewissheit erhält, ob man sich frei bewegen kann oder in die zweiwöchige Quarantäne begeben muss. Je nach größe der Reisegruppe benötigt man hier vielleicht nur noch einen Zweitjob. Nachdem in Zeiten der Kontaksperre die eigenen vier Wände und – falls vorhanden – der eigene Balkon oder Garten ausgiebig erkundet wurden, lockt eine andere Destination für die Staycation 2020. Wann, wenn nicht dieses Jahr, ist es eine gute Idee, den Urlaub innerhalb der vorgefundenen Landesgrenzen zu (ver)legen?!

Dem Horizont sind keine Landesgrenzen gesetzt

Deutschland lockt schon seit Jahrtausenden viele Menschen an und vielleicht kann man sich davon heutzutage eine Scheibe abschneiden. Von Ellenbogen bis zum Haldenwanger Eck, von Isenbruch bis Neißeaue liegt eine abwechslungsreiche Landschaft vor jeder Haustür. Wie man im Alltag beobachten kann, ist auch reichlich Platz vorhanden. Gerade wenn man sich außerhalb von Großstädten bewegt, also dort, wo es einen Großteil weg in die Stadt gezogen hat. Den Raum haben sie zurückgelassen.

Natürlich kann nicht jede Region von sich behaupten ein Ort zu sein, wo andere gerne – wenn überhaupt – Urlaub machen, aber vielleicht lohnt es sich, dieser Tatsache auf den Grund zu gehen um die Vorzüge des eigenen Wohnorts wieder mehr wertzuschätzen.

In seinem aktuellen Podcast nimmt Serdar Somuncu die Hörerinnen und Hörer der Blauen Stunde mit auf eine Reise durch Deutschland. Es hat mir großen Spaß gemacht, von Regionen erzählt zu bekommen, von denen ich seit dem Erdkunde-Unterricht der Unterstufe kaum bis gar nichts mehr gehört habe und auch wenn nicht viele so privilegiert sind, Deutschland so gut und facettenreich kennengelernt zu haben, kann man das ja wenigstens versuchen. Ich werde in den kommenden Tagen und Wochen versuchen, die eine oder andere Anregung hier in Textform zu pressen.

Mögliche Ziele:

  1. Deidesheim und Umgebung

Ein Gedanke zu „Staycation 2020 – Urlaub in Deutschland“

  1. Hallo das Team von Schorleblog! Ich fand euren Beitrag richtig interessant! Ich meine Staycation ist in diesen Corona-Zeiten besonders aktuell geworden. Es gibt bestimmt auch lokal vieles zu sehen, da gebe ich euch zu! Übrigens wollte ich noch sagen, dass wir, eine Gruppe von Studenten, einen Blog als Teil eines Semesterprojektes erstellt haben, in dem es sich genau um das Konzept von Staycation handelt: https://vitaritus-3.de/. Schaut mal gerne vorbei und gibt uns Bescheid, was ihr davon hält! Beste Grüße, Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.