ein traum von konstanz für die zukunft

ich habe konstanz nicht als stadt großer träume in erinnerung. hier und da setzte man zwar manches mal dazu an (z.b. mit einer eishalle exakt auf der grenzen zwischen deutschland und der schweiz oder mit einem kongress-/konzerthaus in klein-venedig1), aber es haperte dann an der umsetzung.

ein traum von konstanz für die zukunft weiterlesen

  1. das ist jetzt genau der moment, in dem mir auffällt, dass ich wie seinerzeit mit klein-venedig, nun die fischerinsel nur einen steinwurf entfernt als snrainer bewohne. was man nun daraus macht, überlasse ich anderen. ich stelle nur fest, dass ich stetig näher ans wasser baue ziehe.

flohmarkt in konstanz in 7 minuten

jedes jahr findet einer der schönsten, einer der größten, wenn nicht sogar einer der ungewöhnlichsten flohmärkte in kreuzlingen und konstanz statt. eine ganze nacht durch, sowie davor und danach hat man die möglichkeit auf dem flohmarkt in konstanz um krempel zu feilschen oder sich darüber zu amüsieren. flohmarkt in konstanz in 7 minuten weiterlesen

weintrinken in konstanz

schorleblog, schon klar. schorlekopp war letzten freitag und weintrinken eigentlich auch, aber diese frage flatterte mir soeben ins house haus in den lifestream den twitterstream: willst du mit mir weintrinken gehen?
vorsicht kinder, das video ist nicht ganz sauber.

und jetzt sage mir noch einer, dass weintrinken in konstanz nicht lustig sein kann? vor allem mit diesem lied im ohr.
ein jammer, dass mir petershausen park records bis einschließlich vergangenen september nicht untergekommen ist.
das weintrinken lied ist übrigens gratis auf der „label“-seite erhältlich… noch möchte ich hinzufügen.

gedankengänge konstanz

ich kam bislang leider noch nicht in den genuss die konstanzer gedankengänge vor ort abzuwandern1, aber das eine und andere gespräch mit den beiden philosophie-studentinnen dahinter bestätigte mich in meiner überzeugung, dass da etwas zukunftsträchtiges begonnen wurde. heute machte mich dann der blogger von no sleep till konstanz auf einen artikel bei zeit online aufmerksam, der sich gerade mit den gedankengängen und den gründerinnen auseinandersetzt und der mich in meiner annahme nur weiter bestätigt. wer wissen will, was man mit einem philosophie-studium so alles machen kann, der lese unter anderem diesen artikel.

raps paragraf 823

vor geschätzt einem jahr machte konstanz und juras erster gangsta rapper die runde durch meinen freundes und bekanntenkreis: advokat (großer hit: studentenhass) war 3-sekunden-aufmerksamkeits-liebling. wesentlich weiter brachte es klaus peter berger, ein professor aus heidelberg köln. der macht mit seinem gerappten §823[weiterführende infos hier] des bgb zur zeit die runde und wurde nun sogar von der zeit interviewt.
neben den ausgefuchsten „rhymes“ finde ich – und das meine ich vollkommen ernst – auch die liebevolle einbettung des raps in ein telefonat zwischen student und professor äußerst gelungen. mal gespannt, wann es davon einen kingelton gibt.

na und wenn das mal nicht ein offenes ohr beim law blog findet, weiß ich auch nicht.

(via no sleep till konstanz)

dead or alive-poetry slam in konstanz

das konzept eines poetry slams begeistert bekanntermaßen ja nicht nur mich, sondern bescherte auch sarah kuttner eine sendereihe und auch jörg thadeusz lädt (hoffentlich auch weiterhin) ausgesuchte slammer und poeten ins kölner e-werk. die sprechstation brachte die idee an den kleinen mann vom bodensee und verdingt sich inzwischen auch in stuttgart und berlin. poetry slams sind noch lange nicht – verzeihung – totgeritten,1 aber manch ein autor, den die menschheit hervorgebracht hat, segnete bereits vor längerem das zeitliche. dieses manko darf – nachdem teilweise schon die verbannung in den schulunterricht in die irre führte – natürlich nicht zum endgültigen ausschluss aus dem wettbewerb führen. daher lädt die hochgeschätzte sprechstation am 16.01.09 zu einem dead or alive-poetry slam in das theater zu konstanz. schauspieler schlüpfen in die gewänder verstorbener dichter und treffen auf wortgewandte lebende dichter (darunter wehwalt koslovsky, fiva mc und lars ruppel). wäre ich vor ort, nichts würde mich von einem besuch abhalten.

einlass: 19:30 uhr, beginn: 20:00 uhr
der vorverkauf (9 euro, bzw. ermäßigt 7 euro in der schwarzen geiss und an der theaterkasse) startete bereits gestern

  1. es würde mich nicht wundern, wenn die literaturwissenschaftliche forschung gleich mehrere jahrhunderte geschichte zu dieser veranstaltung – selbstverständlich in abgewandelter form – zusammenfassen kann. ich erinnere nur an die salon-kultur rund um autoren der romantik.