Tickets bei www.eventim.de
artikel im März, 2011:


die besten videos sind sowieso die filme, die vor dem inneren auge ablaufen! i am disappeared ist meines wissens das erste abgemischte hörbeispiel vom kommenden album „england keep my bones“ von frank turner. bei youtube findet man allerdings den song auch in einer live-version. in einer woche spielt der mann im white trash seinen zweiten »»


dir geht es wohl zu gut, wenn: – du kichererbse statt krisenerbe liest … hat aber vielleicht auch andere gründe.



heute nacht ist es wieder so weit. die uhr wird umgestellt und millionen menschen fragen sich erneut: zeitumstellung schön und gut, aber in welche richtung denn nun?!


wer heldenmarkt sagt, muss auch 11mm sagen.


vielleicht habe ich das noch nicht hinreichend zuende gedacht, aber ich finde: konsum ist politik. mit meinem kleinen geld meine ich, manchmal dinge etwas lenken zu können.


fm4. als mich mein weg aus dem süden deutschlands in richtung berlin führte, war klar, dass ich fm4 via webradio mitnehmen würde. ich konnte damals ja noch nicht ahnen, in einem schicken neubau in mitte zu landen, bei dem die häuslebauer zur jahrtausendwende auf dsl verzichteten. und weil flatrate in deutschland häufig auch mit einem »»


kann sich noch jemand an die deutsche version von „it crowd“ erinnern? nicht? besser so! da deuteten sich ja bereits im trailer zur sendung viel unheil an und nach während das original zahlreiche geschichten zu erzählen weiß, wurden „die jungs mit der maus“ schnell heruntergefahren. ob das gleiche schicksal auch für die russische version von »»


dieser trailer für sonnenallee, war mir bislang völlig verborgen geblieben. papa hat wieder arbeit, püschel nicht.


tief saß der schreck, als ich vor wenigen tagen nochmal den herrlichen text „aus gründen“ auf drüberleben gelesen hatte. anfang februar dachte ich noch, ich sei nicht allen, dafür seien mir die augen geöffnet worden, nun sah alles so aus, als sei ich sehenden auges ins verderben, bzw in den wahnsinn gerannt. frei formuliert und »»


und dann kommst du an, fährst im großraumtaxi durch die stadt, und frank turner schmeichelt ohr, herz und seele: „the road“ frank turner kommt übrigens in kürze und nicht viel später danach nach berlin. zunächst geht es solo ins white trash. das heßt, es wird wohl zeit für mein erstes konzert dort. am 4.4. oder »»


das lied zum abend. leider habe ich derzeit noch kein stativ, um den gegenwärtig nicht nur mir sehr nahen mond in seinen facetten abzulichten. aber mit etwas geduld google dürfte man bei der suche nach schönen fotos vom mond schnell fündig werden. schlappe 356.580 km minus distanz erdmittelpunkt erdmantel ist der mond noch fern. bis »»


mehr als drei jahre ist meine 5 von 5 punkte-bewertung vom zeitlos bei qype nun alt und ich würde es heute wieder so schreiben, auch wenn ich mir ob der djs am donnerstag nicht mehr sooo sicher bin. wenn man schon mal in konstanz ist…


heimelig


lesen sie demnächst hier: eine geschichte zu einem populären deidesheimer volksfest, dass meine kindheit geprägt hat, wie kaum ein anderes. und außerdem gibt es einen text über die probleme, etwas ortstypisches mitzubringen, von einem ort, der es nicht zwingend gut mit einem meint. und wenn sie irgendwann der meinung sind, dass es dann mal wirklich »»


„i keep dancing on my own!“ ich kann mir gerade keinen vollkommeneren popstar vorstellen als robin miriam carlsson. geht es nur mir so?


am kommenden donnerstag habe ich noch immer urlaub, trotzdem würde ich mich gerne an diesem tag dreiteilen. mit einem teil könnte ich dann weiterhin gemütlich urlaub machen und fünfe gerade sein lassen. die beiden anderen teile könnten dann jeweils auf eine lesung gehen: ein drittel folgt dann der einladung des fanprojekts in kaiserslautern und begibt »»


da ich nun schon seit einigen jahren kein auto mehr besitze und darüber hinaus kaum noch auto fahre, fand die diskussion rund um e10 in meiner freizeit überhaupt nicht statt. mit e10 kann ich gegenwärtig nichts anfangen. anders sieht es dagegen aus mit e18.


wenn es irgendwann mal eine bahn-app für den mac gibt, dann hätte ich gerne die funktion, mit der ich sämtliche inhalte auf dem desktop per klick garantiert jugendungefährdend bekomme, die über die option bildschirmschoner oder bildschirm-ganz-aus hinausgeht und mir ein weiterarbeiten ermöglicht. das soll nicht heißen, dass ich ständig jugendgefährdend surfe, aber man kann sich »»


vor ein paar tagen hätte ich noch über die frage „wie sauber ist eigentlich windkraft, bzw. wie sauber ist strom aus windrädern, wenn der wind eine erhöhte radioaktivität aufweißt?“ ironisch gebrochen


am 26. april 1986 ereignete sich eine katastrophe, deren ausmaß mir damals nicht ganz klar war. ich war noch eine kurze zeit lang fünf jahre alt und stand vor dem wechsel aus dem kindergarten in die grundschule. auch über dieses ausmaß war ich mir nicht im klaren, aber das ist eine andere geschichte. kurz nach »»


ganz ehrlich? für iron sky würde ich gern etwas geld geben. hab grad nur leider keins. hitler!


nach ewigkeiten den verbotenen satz „ich bin blogger“ gesagt. zwar alles mit „liest aber kein mensch“ zu relativieren versucht, aber es war nichts mehr zu retten. der satz ist in der welt und klingt fürs erste wieder nach. (was mit diesem blogpost natürlich nicht unbedingt gedämpft wird) doch die begeisterung überkam mich. es muss was »»


oft wird das gespür der fans gerühmt, die situationen, spiele und spielsituationen adäquat einschätzen können. was mag nur durch die köpfe der fans beim basketballspiel zwischen aris saloniki und maroussi bc gegangen sein?




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close