Tickets bei www.eventim.de
artikel mit dem schlagwort offener brief:

diese verdammten call-center, die nach wie vor ihre rufnummer unterdrücken und bei denen erst ein mitarbeiter darauf hingewiesen werden muss, dass jemand den hörer abgenommen hat, wodurch unnötige un-gespräche in die länge gezogen werden, können mich alle mal am sankt nimmerleinstag anrufen. dann gibt es das jüngste gericht! deppen!


lieber spiegel, ein moleskine ist kein „billiges notizbuch„. entschuldigung, ich habe mich geirrt. es ist gar kein moleskine, wie ich aus berufenem munde erfahren habe.1 aber ich bin nicht der einzige, der sich hierin irrt.2 (via mail von herr s) danke dafür ↩ soll kein bashing sein. ich kann nur nicht die quelle finden, die »»


liebe telekom, ich fühle mich ja geschmeichelt, dass du mich als kunden nicht verlieren willst. aber bist du dir sicher, dass eine rechnung für den monat nach beendigung des vertragsverhältnisses ein bewährtes mittel ist?! ich frag ja nur.


liebe bionade, wenn deine hersteller mir in magazinen wie der visions weiterhin etwas zum image von dir verklickern wollen, wenn sie schreiben: „so ‚in‘, dass es schon wieder so ‚out‘ ist, dass es wieder ‚in‘ ist.“ sehe ich mich gezwungen wieder zur sprite zu greifen und einfach nicht mehr auf meinen durst zu hören. wenn »»


hej s., danke der nachfrage, aber ich bezweifle, dass ich für eure community der richtige bin. grundsätzlich halte ich es auf solchen seiten nicht länger als 2 monate aus und darüber hinaus dient mein blog auch dazu, weiterhin auf die vzs oder spaces verzichten zu können. natürlich ist es toll „dass man längst verloren geglaubte »»


liebe madsen, dreht doch bitte beim musizieren die anlage etwas runter, dann muss euer sänger nicht ständig schreien. danke, olli


liebe brote, gerade eben hab ich eure neue single „bettina (zieh dir bitte etwas an)“ auf fm4 gehört und dabei folgende idee für ein video gehabt: drei etwas ältere herren (ihr), die euch als altersgründen nur noch entfernt ähnlich sehen, tingeln durch das land und eröffnen supermärkte oder dorffeste. zwischendurch gibt es auch mal einen »»


lieber olaf, lieber miro, lieber fritz, bitte lass das den überfälligen befreiungsschlag sein. bitte sag mir, dass der knoten geplatzt ist.


wenn man so richtig punk sein wollte dann knöpfte man sich diejenigen vor, die so vollkommen gegen punk sind und nicht etwa schrottige autos, die es nicht über den nächsten tüv hinaus schaffen da brauch man keine seitenspiegel abtreten/abreißen, keine antennen oder scheibenwischer verbiegen … das geht nicht einmal als dekonstruktion durch und zwingt mich »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close