artikel im April, 2010:

der fck ist wieder da … endlich. trotzdem ziemlich doof auf dem sofa aufzusteigen… aber besser als gar nicht.


tweets der letzten woche nach dem klick


heute oder spätestens morgen geht es wieder los. dann lagert auf dem tisch zuhause das aktuelle panini sammelalbum zur wm 2010 in südafrika und auf dem weg zur oder von der arbeit führt kein weg am kiosk vorbei, bei dem es panini sticker gibt. und bevor kurz vor knapp der panini-verlag selbst oder ebay das »»


„sentiment, liebe, abneigung, hass – die geschichte des 1. fc kaiserslautern ist voll davon. es sind solche vereine, die die bundesliga bereichern. es ist gut, dass der fck wieder da ist.“ (spiegel online) mit dem urteil kommt spiegel online vielleicht etwas zu früh, zumindest sofern „wieder da“ gleichbedeutend mit „in der bundesliga“ zu verstehen ist, »»


„ebenfalls in kaiserslautern erfunden wurden hans-peter briegel, der heimvorteil sowie das fritz-walter-wetter…“ (sueddeutsche.de) nun also zwei neue innovationen aus der barbarossa-stadt… von „stocknüchtern“ will in bälde aber sicher niemand etwas wissen. (via dbb)


lonely planet, der reiseführer-verlag für abseitiges, verschenkt gerade und bis zum 22. april ein paar ausgaben seiner reiseführer-apps für iphone und ipod touch. dies ist dem spektakulären ausbruch von eyjafjallajökull zu verdanken. aber auch wer nicht an einem flughafen oder urlaubsziel der wahl einen unfreiwillige oder unspektakuläre aufenthaltsverlängerung durchmachen muss, kann sich im app-store kostenlos »»


tweets der letzten woche nach dem klick


tweets der letzten woche nach dem klick


die vorfreude auf die republica 2010 steigt. zeit für eine bestandsaufnahme. … schade, dass ich zum vierten mal hintereinander nicht teilnehmen werde. (via stackenblochen)


vermutlich gerade in diesem moment spielt björn kleinhenz den ersten termin seiner tour in berlin (in einem wohnzimmer) und ich bin nicht dabei. den zweiten termin, am 8.4. im schokoladen zu berlin, lasse ich mir dagegen nicht entgehen. denn dann ist die arbeit getan und es ist zeit für die kür. immer dabei, sowohl bei »»


der sage und schreibe 51. monat des schorleblogs – dabei handelt es sich tatsächlich um märz 2010 – brachte beinahe per handschlag begrüßte 2.157 zugriffe 2.665 seitenzugriffe. trotz einer phase der ruhe zu beginn oder gerade deswegen eine beachtliche zahl. die stille hier ist nachgewiesenermaßen nun vorbei und die zugriffszahlen steigen wieder stetig. hier wird »»


mein überblick der einzelnen orte mit gratis wlan in der vorderpfalz hatte mit dem letzten theme-update leider die kommentarmöglichkeit eingebüßt. dieses kleine problem ist nun behoben. nach wie vor freue ich mich über vorschläge und tipps rund um kneipen und bars im bereich mittelhaardt, in denen die gäste kostenlos ins internet können und dürfen. und »»


tweets der letzten woche nach dem klick


marcel reif schickt eine nachricht an seinen lieblingsverein „bleibt bitte provinziell!„ und spricht damit zahlreichen fck-fans – darunter auch mir persönlich – aus der seele. denn es steckt (wieder… endlich wieder) sehr viel provinzielles in diesem verein und wann immer dies in vergessenheit geriet, kam der 1. fc kaiserslautern in kalamitäten. jede zeile des lesenswerten »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close