mein nächster tatort-kommissar

der hr ist gerade auf der suche nach einem tatort-kommissar. das trifft sich insofern ganz gut, weil es zufälligerweise der große traum von michael jäger ist, tatort-kommissar zu werden. sofern man als zuschauer in solchen dingen irgendeinen einfluss ausüben kann, würde ich es gerne auf diesem weg tun. daher fällt meine wahl des nächsten tatort-kommissar auf: michael jäger.
wenn alles nach plan verlaufen ist, kommt er gerade aus der radio-sendung „mensch. theile!“ und begeht morgen in frankfurt seine abschlusskundgebung in eigener sache. ich kann leider nicht vor ort sein, aber als mann der zeit, weiß michael jäger die medien einzusetzen. auf seinem lesenswert blog berichtet der begeisterte fck-fan ausführlich (und nicht nur über seine bewerbung 2.0) und in aller kürze gibt es häppchenweise infos per twitter. es ist also ein leichtes, auf dem laufenden zu bleiben.
anschauungsmaterial gibt es außerdem auf youtube:

es wäre mir ein vergnügen, michael jaeger als nächsten tatort-kommissar des hr zu sehen. der mann, der wahrlich nicht nur die sonnenseiten des lebens kennt, bringt sicherlich die nötige leidenschaft und autentie authenzit glaubwürdigkeit mit, um einen profilierten fernsehkommissar zu spielen.

gewinnen mit dem idealo stromvergleich

ich darf ja leider nicht mitmachen, aber für meine leser ist das gewinnspiel vom idealo stromvergleich vielleicht die idealo ideale gelegenheit um sich das weihnachtsfest noch etwas zu versüßen. zu gewinnen gibt es für eine glückliche oder einen glücklichen entweder eine mit balance board oder die playstation 3 slim mit assassin’s creed 2 oder die xbox 360 super elite mit forza motorsport 3. die wahl liegt ganz beim glückspilz. 33 andere gewinner erhalten einen ipod shuffle 2gb von apple. das ist doch was.
um mitzumachen genügt ein blog-artikel oder ein paar zeilen auf der eigenen homepage und wenn es per trackback oder pingback nicht eh schon erledigt ist, einfach einen kommentar beim gewinnspiel-artikel hinterlassen. das ganze muss bis zum 17.12. um 24 uhr fertig sein.
natürlich lege ich auch jedem den stromvergleich und den gaspreisvergleich ans herz. gebt einfach mal den die verbrauchten kWh die ihr auf eurer strom- oder gasrechnung findet in den rechner und staunt, wieviel geld sich sparen lässt, wenn man sich auf dem markt ein wenig umsieht.

morrissey strikes again 2009

„in berlin everything is nice“ (morrissey, tempodrom 16.11.2009)

große worte eines großen mannes.
mehr zu meinem zweiten morrissey-konzert, in diesem jahr und in berlin d.h. fotos, setlist, anekdoten rund um die swords-tourstation in der hauptstadt (hoffentlich) morgen in kürze

die setlist des abends (quelle):

this charming man
black cloud
when last i spoke to carol
is it really so strange?
ganglord
i’m throwing my arms around paris
ask
irish blood, english heart
one day goodbye will be farewell
death at one’s elbow
because of my poor education
cemetry gates
the world is full of crashing bores
why don’t you find out for yourself?
teenage dad on his estate
how soon is now?
the loop
don’t make fun of daddy’s voice
i’m ok by myself

something is squeezing my skull

anders als in hamburg ist übrigens niemand von big m rausgeworfen worden.

ganz nah bei dir

dinge, dir mir gefallen, empfehle ich bekanntermaßen gerne weiter. deshalb komme ich auch ganz schnell zum anlass des gestrigen abends: ganz nah bei dir. der film lief im kino in der kulturbrauerei als „schöner film“ von radio eins.

der als „charmante singlekomödie“ beworbene streifen dreht sich um den von bastian trost verkörperten phillip, ein soziopath vor dem herrn, und die blinde cellistin lina, beeindruckend gespielt von katharina schüttler.
während phillip sich sehr darum bemüht sein leben möglichst dem seiner schildkröte anzupassen stolpert lina in sein leben und verschafft dem biederen bankmitarbeiter einen neuen blick aufs leben. gerade wegen ihrer behinderung lässt sich lina offenbar keine grenzen setzen, ganz im gegensatz zu phillip – der nicht fühlen will, was er nicht denken kann – und daher einen großen panzer um sich errichtet hat.

neben vielen skurilen und lustige szenen war für es mich sehr spannend zu sehen, wie der panzer, der in herrlich trostlosen szenen förmlich greifbar ist, kleine risse erhält. da hier bereits der terminus komödie fiel, muss ich zum ende nun wirklich nicht viel verraten, aber ich möchte an dieser stelle regisseurin almut getto, die schon mit fickende fische für begeisterung und filmpreise sorgte, hoch anrechnen, dass die wendungen bis zum schluss auch ein dramatischeres ende offenlassen. für die berliner gilt: möglichst noch vor sonntag die kinos besuchen, dann haben die, die bis sonntag keine zeit haben im optimalfall die möglichkeit den film sogar in der folgewoche zu sehen.

hier gibt es noch den trailer von „ganz nah bei dir“:

mein danke geht übrigens an visualblog.de. dank denen war mein kinoplatz +1 sicher. danke

oktober 2009

der oktober ist nun auch schon wieder ein paar tage rum und dementsprechend unverändert bleibt es bei 2.708 zugriffen und 3.555 seitenzugriffen in eben jenem monat. eine beachtliche zahl. denn in den letzten wochen hatte ich kaum zeit, um sichtbare veränderungen vorzunehmen, bis weihnachten (oder spätestens zwischen den jahren) soll sich das aber ändern. vielen dank fürs vorbeischauen. und für die kommentare.

zum vergleich:
oktober 2008: 2.314 besuche/ 3.439 seitenzugriffe (google analytics)
oktober 2007: 2.920/ 5.448 (google analytics)
oktober 2006: 652/1.031 (google analytics)