Paperman builds Paper planes

Die großartigen I’m from Barcelona veröffentlichten 2008 ein Lied namens „Paper Planes“ in dem verschiedene in den vierzeiligen Strophen kurze Episoden des Lebens erzählt werden. Nur etwas mehr als 3 Minuten benötigt der eingängige Popsong und ersetzt ganze Seifenopern.

Etwa doppelt so viel Zeit nimmt sich Disney für einen animierten Kurzfilm, um eine einzige, süße Liebesgeschichte zu erzählen: Paperman. Das ganze funktioniert ohne Worte und ist zum Großteil im Spektrum zwischen Schwarz und Weiß umgesetzt, mit einer kleinen Ausnahme. Der Film ist dabei aber alles andere als farblos. Der Deutsche Titel lautet „Im Flug erobert„, was – einmal mehr – und in vielerlei hinsicht unglücklich formuliert ist:

(via wimp.com – Den Link hatte ich mir am 9. Februar 2014 mal „für später“ notiert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.