artikel mit dem schlagwort suche:

treue-promille. google mag zwar mit google instant wieder einen großen schritt nach vorne gemacht haben… aber (stand heute) bei „treue-promille“ ist auch die große suchmaschine ratlos


auf meiner suche nach einer fußballkneipe für schweden-fans in berlin bin ich zwar leider keinen schritt weiter und was fck-spiele angeht, habe ich auch schon meine heimat gefunden, aber vielleicht ist die auflistung der zitty für ein paar leser hilfreich, die in der hauptstadt noch eine kneipe zum kollektiven fußball kucken der 1. bundesliga suchen. »»


minzekatze. scharfe krallen mit frischen atem. (file under: katzencontent)


meattagspause oder auch meettagspause, je nach geschmack


ohrrtum … damit google auch mal wieder futter bekommt. noch nie von einem ohrrtum gehört? das hier ist beispielsweise einer: „gitarrenhände ich verachte euch ohoohoh ich verachte euch zutiefst“ für tocotronic-fans selbsterklärend genug, hoffe ich.


strohwitwitter


neuererklärung


schwarzmagd1 für google nicht neu und sogar bei ebay zu finden. fiel mir aber im zusammenhang mit dem leider ausverkaften berlin-konzert von morrissey ein und war es mir wert eingereiht und verwortet zu werden. ↩


tatortenheber


tabsuchtsanfall, der – überkommt mich von zeit zu zeit und es bedarf entweder eines rechner-absturzes oder der konzentrierten abarbeitung um die spuren des t. zu beseitigen. wie schon erwähnt: nun steht mir konzentrierte abarbeitung bevor. außerdem begrüße ich hiermit merely thinking bei der heiteren ver(w)ortung.


upfuckprämie


verbalkolorit1 mit ch wäre es bei google einzigartig, so gibts da aber schon schöpfer. ↩


in den letzten tagen häufen sich bei mir vermeintliche suchmaschinentreffer die „robert gernhardt“ und „ku-klux-klan“ enthalten. das finde ich nun nicht nur seltsam, sondern auch fragwürdig.1 weiß jemand mehr? klaus reuter konnte mir in den kommentaren weiterhelfen. danke dafür. zwar bin ich im besitz einiger bücher des zu früh verstorbenen robert gernhardt, aber diese befinden »»


ach wie gerne hätte ich ein wordpress-plugin, dass bei bestimmten suchanfragen1 die googlenden sofort abholt2, für eine bestimmte zeit3 auf einer informationsseite zwischenparkt und dann zur startseite schickt. vornehmlich solche, die google als begriffstutzige maschine enttarnen, da der vermeintliche treffer ins leere geht ↩ soll heißen, die treffer-seite wird erst gar nicht vollständig geladen ↩ »»


nun, ich bin da ganz realistisch: die hohen besucherzahlen habe ich in erster linie diversen suchmaschinen zu verdanken. damit möchte ich meine besucher, die aus interessensgründen hier vorbeischauen, nicht vor den kopf stoßen. vielmehr bin ich dankbar, dass der besuchsgrund anders lautet, als der folgenden top 10 der suchanfragen zu entnehmen ist: 1. nackt, exfreundin, »»


… die immer mal wieder auftauchenden suchanfragen von „gabrielle pauli nackt“ via csu-landtag.de. hat da ein praktikant zu viel zeit? oder jemand etwas noch nicht mitbekommen? und müsste es nicht gabriele heißen? oder vielleicht hat jemand ein st. vergessen?


würden die menschen, die zur zeit „heiße wg wette josephine“ googlen, mir mal bitte erklären, was genau sie suchen? mir ist eine solche person nicht bekannt, gewettet habe ich auch schon länger nicht mehr und wgs kenne ich nur als gast… lohnt sich die neugier?


so langsam nimmt die rate der skurilen google-suchtreffer zu. schmunzeln machte mich heute loch bier film. übertroffen nur von dem vorschlag von google es doch mit loch der film zu probieren. bei längerem überlegen kommen die erinnerungen zu flickering lights, ein wirklich empfehlenswerter film.


wie muss ich das eigentlich einordnen: wenn ich etwas über/zu resistantx schreibe, kommen kurz darauf die besucher über google zu mir. schreibe ich dagegen etwas zum studivz, öffnen sich bei technorati die schleusen. sagt mir das etwas über das thema oder die jeweiligen nutzer??? umgekehrt passiert da nichts. kein resistantx-begieriger via technorati, niemand zum studivz »»


derzeit stehe ich bei google auf platz eins, wenns ums f***en geht. das pikante dabei ist, dass ein „jag vill“ davor steht, was so viel heißt wie, „ich will“. dabei … ach egal. ist der ruf erst ruiniert und wenn schon nicht mit schweinkram, dann ruiniere ich ihn eben hiermit.


ich wollte hier ja eigentlich kommentieren, dass das ungewöhnliche teil gottseidank nicht rektal eingeführt wurde, aber mir fehlte ein link. dann hab ich einfach mal „rektal“ bildgegooglet und bin hier gelandet. das darf ruhig jeder wissen. gute appetit!


937 besucher haben hier im märz kurz oder länger rast gemacht, etwas gelesen und/oder kommentiert. das sind zwar 110 besucher weniger als im februar, aber dafür konnte nichts versautes die katholische erziehung erschüttern. sexgöttin tanja hötzle verzeichnet bei google inzwischen ungefähr 258 treffer, sexgott toco dagegen nur 39. das ist aber nicht so schlimm, denn »»


das hat man nun von den ständigen h5n1-meldungen oder liegt es gar an den verschwörungstheorien, dem neuen microsoft feind? wie auch immer „google-seuche“ heißt eigentlich „google-suche“. merken! und nicht wieder verlesen.


google weiß bescheid. wer massenmedien in amerika sucht, ist bei mir nicht ganz richtig. schorleblog.de – ihr globales medienmagazin




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close