#einbuchstabedanebentiere

ein hübsches twittermeme vom vergangenen freitag war die entdeckung der #einbuchstabedanebentiere. 15 davon habe ich „entdeckt“ und hier sollen sie ihr gehege bekommen:
– für jeden spaß zu haben, der flachs
– mag es gerne feucht, das teichhörnchen
– er ist der dauerpraktikant, der werberknecht
– still, der illtis
– ganz schön pummelig, das fettchen1
– herbertstraßes finest, der uhur
– ein echtes nordlicht, der kielbitz
– hat einen zweifelhaften musikgeschmack, das emo
– ist bestimmt gedopt, der radler
– hat den glauben nicht der verloren, der bibel
– hat blei im blut,der der aral
– hat den schuss nicht gehört,der penguin
– ganz schön vorlaut, der goerilla
– langfinger mit so nem hals, die gieraffe
– ist eher so lala, die mau

und wer sich fragt, was das # soll, dem sei mein text zur raute bei twitter empfohlen.

*update* yuccatree, danke für den gebloggten wink mit dem zaunpfahl. ehre gebührt natürlich maatc, der das erste einbuchstabedanebentier entdeckte. ohne @zufall und @343max, wäre ich allerdings wohl nicht selbst auf die suche gegangen. daher den beiden auch ein danke für den kurzweiligen freitag abend.

  1. hier sieht man, dass ich das allererste #einbuchstabedanebentier kaum wahrgenommen habe, denn auch dieses war ein fettchen.