warum eine #raute?

seit monaten enthalten meine tweets1 und manch andere texte rauten vor einem wort. so wie in der überschrift zu diesem text. für mich ist das so selbstverständlich, dass das meist schon automatisiert geschieht und bedarf eigentlich keiner erklärung. letzteres ist jedoch ein irrtum2, wie eine kurze nachfrage belegt:

warum schreibstn du da ständig ne raute eigentlich?
frag ich mich schon seit tagen ;-)

beantwortete ich mit einem spontanen:

die raute definiert ein hashtag, quasi ein twitter-tag. bevor twitter eine funktionierende suche anbot (die letztlich nicht entwickelt, sondern mit summize eingekauft wurde) erleichterte das die einordnung mancher tweets. es hilft auch den tweet selbst zu gestalten, als eine art smile2.0

das ist nun meine definition. im twitter fan wiki3 ließt sich das z.zt. wie folgt:

hashtags are a community-driven convention for adding additional context and metadata to your tweets. they’re like tags on flickr, only added inline to your post. you create a hashtag simply by prefixing a word with a hash symbol: #hashtag.

  1. so nennt man einzelne beiträge bei twitter
  2. sicher nicht der einzige, der mein selbstverständnis im rahmen diverser www-möglichkeiten durchdringt.
  3. die seite enthält noch einige links zum thema

18 Gedanken zu „warum eine #raute?“

  1. Und erstaunlich, wie viele Leute es einfach nicht raffen, wie die hashtags funktionieren. Ich sehe immer wieder Konstrukte wie z.B.

    „Ich habe dies und jenes gesehen#gefällt mir gut“

    Kein Gefühl für Syntax, 6, setzen.

  2. in eine ähnliche kerbe schlagbe ich von zeit zu zeit, weil meine finger schneller ein leerzeichn tippen, als ich es am bildschirm mitbekomme und das hashtag nur noch ne simple raute ist.

  3. ja vielen dank auch von mir für die erklärung. das mit der raute bei twitter war mir bislang nicht klar. hashtag ist ein interessanter begriff dafür

  4. Dude, ich denke, dass die Hashtags im Prinzip nur auf Twitter selbst Sinn macht, weil sie dort schlicht automatisch verlinkt werden. Auf jeder anderen Platform, also z.B. hier oder bei Facebook, g+ oder was weiß ich macht sie ohne den Kontext keinen Sinn. Deswegen sind wohl viele verwundert, die jetzt halt kein Twitter benutzen und Du ja oft (oder immer?) Platformübergreifend postest und sie vielleicht nur Deine FB-Posts oder Deinen Blog lesen.
    Aber trotzdem schön, dass Du es erklärst!

    1. du liegst sicher ganz richtig, dass hashtags auf twitter mehr angebracht sind, aufgrund der geschichte und der art und weise, wie dort kommuniziert wird. 140 zeichen sind eben recht begrenzt und da hilft die raute bei twitter bei der abgrenzung und verortung. an anderer stelle, gibt es andere möglichkeiten.
      aber eigentlich wollte ich mit meinem tweet, der dich sicher auf diesen text aufmerksam gemacht hat, anderes bewirken, denn die missionierung in meinem freundes-circle ist eigentlich durch. aber jenseits dessen suchen noch immer zahlreiche user nach der bedeutung der raute bei twitter und ich wollte per tweet wieder etwas mehr aufmerksamkeit auf diesen text lenken. google mal „raute bei twitter“ ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.