„das ist der gehirnschlag des wählers“

es ist immer wieder süß wenn sich manche echauffieren, dass andere unterlassen ihren mantel des schweigens über bestimmte angelegenheiten zu platzieren. unter diese bestimmte angelegenheiten fallen nazis eigentlich gründsätzlich. horst mahler, anyone?
in einen vergleichbaren singsang reiht sich nun auch die taz mit ihrem artikel „brauner zwergenretter im tv“ ein. es geht um die wahlwerbung der npd in hessen. zunächst verweigerte der hessische rundfunk die ausstrahlung des werbespots, bekam von der 10. kammer des frankfurter verwaltungsgerichts zunächst recht, muss sich nun aber dem urteil der nächsthöheren instanz beugen (rechtsbeugung sozusagen). seitdem flimmert manchmal das produkt der geballten blödheit und bester beleg für den stumpfsinn aus dieser stumpfen ecke über den bildschirm und in zeiten von youtube eben rund um die uhr im netz. nach betrachtung des nicht nur in finanzieller hinsicht low budget filmchen bleibt eigentlich nur die frage: warum die ganze aufregung?

kalkofe übernehmen sie:

(via nyblog)






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close