ein zauber-apartment

350 quadrat-fuß sind – wenn man google glauben darf nicht einmal 33 quadratmeter. damit bietet die wohnung in new york nicht einmal um die bescheidene fläche meiner wohnung in berlin. bewohner und vermutlich auch eigentümer graham hill1 hat sich das nach wunsch einrichten lassen und bewohnt eine wahnsinnswohnung, die sogar peter lustig vor neid erblassen lassen sollte.
so etwas hätte ich auch gerne. gibt es sowas in berlin?

gizmodo – the tiny transforming apartment that packs eight rooms into 350 square feet from gizmodo on vimeo.

andererseits: selbst wenn es das schicke design-teil hier gäbe, fallen mir aus dem stand zwei gute gründe ein, weshalb diese wohnung nichts für mich ist. bei der ordnung fängt es an und bei meiner sammelleidenschaftwut hört es noch längst nicht auf. schade eigentlich.

(via facebook)

  1. nicht der rennfahrer, sondern @ghill, gründer von treehugger.com.

7 Gedanken zu „ein zauber-apartment“

  1. Ohhhh ja. Das ginge mir genauso. Für so eine Wohnung wär‘ ich viel zu chaotisch.

    Dennoch super Ideen, besonders die zu schiebenden Kleiderschränke sind echt praktisch. Und echt mal ein Brüller ist der Sitz auf dem Klo für ein „private phone call.“ ;)

    1. da musste ich auch kurz stutzen. mit o2 wären in so einem raum nur noch selbstgespräche möglich … und ich bezweifle, dass dort auch nur der hauch von privatsphäre entsteht.

  2. Die Gimmicks sind natürlich super. Aber alles in allem ist mir das zu geschlossen – ein Nebeneffekt der vielen Schränke. Ein, zwei Regale würden den Raum freundlicher machen.

  3. Echt toll, wie in nicht einmal 33qm, alles verstaut werden kann! Mir gefällt, wie er seinen Mac Schreibtisch verstaut hat. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.