tourismus-aktionismus: hotel viva creativo

es gibt hotels die kommen für mich als übernachtungsmöglichkeit in frage und dann gibt es solche wie das hotel viva creativo, das blogger zu blogeinträgen anregt andere.

mich amüsierte ja eigentlich nur die nachfragen vom bodenseepeter, als er von den 5 euro hörte, die man ihm pro stunde für das wlan abknöpfen wollte. das war jedoch noch vor der anmerkung, dass blogger, die bis morgen das thema aufgreifen in einer präsentation zum thema tourismus und internet/michmachweb (oder?) erwähnt werden. der entscheidende hinweis kam von oliver gassner. danke dafür und dem aktionismus schließe ich mich selbstverständlich gerne an.

ich hoffe nach dem vortrag (gibt es den dann auch via slideshare?) gehen manchen die augen auf und der wlan-preis runter. dann kommt das hotel viva creativo für mich als potentiellen kunden wieder in frage.

*update* dies ist ab 2009 tatsächlich der fall.

11 Gedanken zu „tourismus-aktionismus: hotel viva creativo“

  1. die vollständgkeit unterliegt eigentlich meiner obhut. zumindest hier. den wettbewerb halte ich mit dem kommentar von helge, der auch von mir hätte stammen können, für beendet.

  2. Danke für das link aber: WIDERspruch. a) hab ich natürlich eine bessere Lösung als Helge b) ist es mit einer punktuellen Lösung nicht getan sondern wir brauchen ein ‚wifi mainstreaming‘ für hotels.

    Frei nach dem Motto: „Hotels ohne Free Wifi sind wie Klos ohne Spülung.“ (T-Shirt-Alarm ;) )

  3. @oliverg okay, ich mache hier das fähnchen im wind und finde ab sofort deine lösung besser (zumindest so lange helge hier nicht kommentiert *g*). das heißt aber nicht, dass ich mir das t-shirt kaufen würde.
    das „wifi mainstreaming“ wäre meines erachtens gar kein problem, wenn man hier im politischen und allgemeinen eine ähnliche sensitivität und weniger skeptische haltung zum www an den tag legen würde, wie beispielsweise in schweden oder estland. aber sicher: aktionismus beschleunigt die angelegenheit durchaus.

  4. das ist eine sehr gute frage. scheinbar ist die nachfrage im jahr 2009 enorm gestiegen ;) und mein blog ist bei google eben direkt hinter dem hotel gelistet und da heutzutage googe das maß aller suchdinge ist…
    naja, ich will mich nicht beklagen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.