9 Gedanken zu „heureka“

  1. deine wohngegend sieht ja ähnlich wirtlich aus wie eine israelische siedlung mitten im besetzten gebiet ;)

    vergiss nicht, dass das auch das land der hellacopters, home of the lames (naja, so halb), roxettes und backyard babies und abbas ist.

    magdalena forsberg allez!

  2. naja man muss den tatsachen ins auge sehen: ich werde 5 monate im container wohnen… big brother lässt grüßen.
    home of the lame wollte ich mir noch näher anhören… wäre wohl was zum ankommen dort, oder?
    den rest lasse ich aus bequemlichkeit und höflichkeit zeitdruck unter den tisch fallen

  3. ich komm unter in einer container-siedlung von der uni stockholm :-)
    campus solna heißt das ding (wenn man so will: das wohnheim)
    die anlage hat platz für 72 (ausländische) studenten…
    ich bin gespannt

  4. hej ich freu mich total drauf. container hat nur wegen big brother so ne negative konotation. und dass der kontakt mit schweden quasi vor der haustür nicht so ganz hinhaut ist auch okay (hey, wir reden hier von erasmus) *g*
    aber lass mich unbedingt wissen, wenn/dass du im mai nachziehst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.