allein schon das wort (XXXV)

liebestütze, die …

natürlich könnte man auch ins pikante abdriften, aber ich definiere liebestütze hier lieber als unterstützung konstruktiv, begleitende maßnahmen um einem menschen aus der einsamkeit in die zweisamkeit zu begleiten. die definitionsnotwendigkeit erklärt sich aus einem vertipper, der wiederum zu dieser vermutlich nicht so originellen wortschöpfung (ich verkneife mir deshalb auch das neu zwischen wort und schöpfung) führte. da habt ihrs.