zensus 2011 verweigern verweigern

ich gebe zu, mich nur periphär mit dem zensus 2011 beschäftigt zu haben. das für und wider habe ich nicht einmal ansatzweise abgewogen, deshalb wüsste ich auch gar nicht, ob ich diese prozedur nun willig oder widerwillig über mich ergehen lassen würde. pardon: ich hatte bis heute nicht gewusst, ob ich diese prozedur willig oder widerwillig über mich ergehen lassen würde.
ich würde nicht so weit gehen, wie @matrixagent – so er es denn überhaupt war, aber ich würde es mit großer freude mit der „himmelhoch jauchzend, zu tode betrübt“-taktik von stefan serin probieren:

„d: puh. huh. … geil. wow. ich kann’s kaum fassen. puh. fantastisch.“

im postillon gibt es übrigens auch noch einen lesenswerten ratgeber zum zensus 2011.