märz 2008

„weil die zeit sich so beeilt“, singt mir olli schulz wann immer ich seine cd in den cd-spieler lege. und ich frage: muss das sein? muss sich die zeit so beeilen? wenn sie schon ständig rast, kann sie dann nicht wenigstens ab und zu mal rasten? das wars dann aber auch mit den wortspielen für heute, eben weil die zeit sich so beeilt. es blieb hier weiterhin etwas stiller im monat märz und realistisch betrachtet wird sich daran so schnell nichts ändern (wobei hier grundsätzlich die ankündigungen der blog-frequenz nicht aufging. es besteht also noch hoffnung. je nach standpunkt. wenn ich das derzeitige feedback – sprich: urteil – bei blogoscoop richtig interpretiere, dürfte es hier ruhig noch ruhiger zugehen.)
kommen wir zu den zahlen: 2.026 besuche regisitrierte google analytics in den vergangenen 31 tagen und meldet gleich 3.256 seitenzugriffe hinterher. das ist im vergleich zum vorjahr natürlich recht wenig, aber – auch wenn hier manchmal der eindruck entstehen sollte – dieses blog schreibe ich auch nicht aus populären gründen. demzufolge gibt es weder ein zu wenig noch ein zu viel.
ich danke fürs vorbeischauen, mitlesen und mitreden.

zum vergleich:
märz 2007: 7.878 besuche/14.878 seitenzugriffe (google analytics)
märz 2006: 937/- (blogscout)






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close