möbelpolitik

wie lautet eigentlich das politische gegenstück zum regalo?