die sichere quote

was war das für ein erfolg, damals, als jemand auf die idee kam, pixel zu verkaufen. der ist doch tatsächlich millionär geworden. und als solcher kann man sich ja einiges erlauben. beispielsweise eine millionen dollar zu verlosen, die teilnehmer müssen nur auf werbung klicken, die andere für 2 dollar pro pixel kaufen können. bei einer millionen pixel kommen … na?! … richtig … zwei millionen dollar bei rum. da kann man es sich sogar erlauben 100.00 dollar zu spenden.
(via basic thinking)

geld, das mir durch die lappen ging

… taucht vielleicht hier wieder auf.
beim eurobilltracker kann man sämtliche geldscheine eintragen, deren daten man habhaft werden kann (in den meisten fällen, schlicht durch besitz). das kostet zwar ein klein wenig zeit, aber irgendwo da drausen sitzt bestimmt noch jemand, der sich mindestens genauso langweilt wie du und ich und vielleicht landet ja mal einer der scheine, die ich oder du digital registriert hast, bei ihm?! wäre das nicht toll, wenn man dann informiert wird, wohin der geldschein gekommen ist???

fair geht vor

gestern auf dem weg zum konstanz gab es ein kleines aha-erlebniss an der autobahn. präziser: auf der autobahnraststätte.
zum ersten mal galt es nicht mehr den teller der putzfrau mit münzen zu füllen, sondern noch vor dem stuhlgang mit 50 cent den sanitäranlageneintritt zu erkaufen. zwar war auch die desinfizierte sanifair-toilette (flush flash-alarm!) verstopft, aber dafür blieb mir das nervöse kramen im geldbeutel erspart.
und die eintrittskarte diente auch als gutschein (50 cent… is klar!) für das geschäft nach dem geschäft.

gute idee, sowas.

2 euro

und ich darf eine viertelstunde online gehen… wow! wahnsinn! beeindruckend… schloss lübbenau, ich danke dir.
mein optimiertes zeitmanagement, dass mich schon seit meiner rückkehr nach konstanz jeden tag aufs neue (positiv) überrascht, erfährt nun eine kleine generalüberholung. das abrufen sämtlicher mails, podcasts, videocasts und rss-feeds funktionierte zwar auch recht gut, aber wesentlich hektischer als die morgendliche routine. ich fühle mich gerade, als hätte ich ne kanne kaffee auf ex getrunken. information overload. nie wieder alkohol!

a propos overload. mein counter wird gerade repariert, da droht wohl ungemach für die monatliche stastik. trotzdem halte ich dem ding die treue. vielleicht auch, weil um mich herum gerade richtig schön geheiratet wird. bestimmt aber, weil es interessant ist bleibt. trotz mancher verzögerungen oder irritierender statistikwerte fühle ich mich insgesamt gut aufgehoben.

von wegen stockholm ist teuer

vergangenen samstag war weihnachten und geburtstag zugleich. für k. und für mich. (fast) ganz solna weiß schon bescheid, jetzt ist es an der zeit, die geschichte auch mal aufzuschreiben.
los ging es mit einem spaziergang zusammen mit k.’s besuch c. durch södermalm. der strand war das ziel und ein eis der weg. der nächstbeste kiosk wurde ausfindig gemacht und k. ging hinein. kurze zeit später folgte ich ihm. beim scannen der vorhandenen waren fiel mein blick auf mehrere displays (quasi der meta-verpackung der packungen) der seit drei wochen von mir gesammelten fifa world cup germany 2006 aufkleber. „kann man sich ja mal ein paar kaufen“, dachte ich und fragte nach dem preis.

verkäuferin: „6kronen das verschweißte packet (also 100 packungen)“
k. und ich: „kann nicht sein, da sind einzelne packungen drin, die kosten vielleicht diesen betrag“
verkäuferin: „nein nein …. 6 kronen“

während k. auf die packung zeigte und meinte, dass dort „5 samlarbilder bara 6 kr. inkl. 25% moms 100 påsar“ stehe zeigte die verkäuferin wiederum und ausschließlich auf die 6 kr.. währenddessen begann mein kopfkino und ich sah mein stickeralbum (erstmals) vervollständigt. seelig grinsend freute ich mich mit dem gedanken an, spontan 12 kronen auszugeben. k. ließ der verkäuferin noch eine chance, sich zu korrigieren (wir sind halt keine bwler). zwei minuten später liefen 2 jungs im alter von 27 und 25 mit einem riesen grinsen im gesicht glücklich zurück auf die straße. in der tüte vier displays (wert: 2.400 kronen, also etwa 260 euro), die gerade einmal 24 kronen kosteten. in meinem album fehlen nach neuestem stand 42 bilder, k. liegt bei ca. 60.
der wert eines displays bei ebay beträgt derzeit 40euro.

christmas on söder
k. beim aufreißen

worldcup 2006 sticker
altar auf zeit (edit: mit vier displays übereinander)

sammelbilderpackungen
das ende eines displays

ein kleiner test

ich experimentiere in den nächsten wochen mal ein wenig mit google adsense und weiteren möglichkeiten ein paar cent zu fuchsen hamstern. wenn alles funktioniert, sollte hier unten dann die erste werbung erscheinen.

*update* es hat funktioniert, allerdings habe ich die werbung von der startseite zu den einzelnen posts verschoben…