gib mir korn & sprite

mensch, was bin ich gerade aufgekratzt und was war das für ein abend. für mich ganz genau verordnet zwischen großartig, lustig, unterhaltsam und schön. also in etwa so, wie ich es mir erhofft aber auch erwartet habe, denn selbst wenn matzinho und ich vorher noch nicht gemeinsam aufgelegt haben, konnte kaum etwas schief gehen. da ist zuviel liebe zur musik dabei und offenbar stößt diese auf offene ohren.

vielen dank an all die, die in der kantine waren, weil sie wussten, dass suicide on midsommar stattfanden und einem weiteren stattfinden sollte eigentlich nichts im weg stehen. en gång till, minst!

bitte zum tanz

die letzten tage ging es fernab von rechnern ein wenig rund. schön wars, lustig wars. so soll es auch morgen sein. freitag 15. september stellen sich matzinho und icke hinter die plattenspieler und beschallen den tanzflur in der kantine. der auftakt von suicide on midsommar.
wer also am freitag abend mal lust auf etwas neues in konstanz hat, sollte ab 22uhr in der kantine im neuwerk vorbeischauen. anajo mussten ja leider absagen. gefeiert wird aber trotzdem. mit indiepop, schwedischen perlen und langzeitstudentencore.

eintritt wird nicht verlangt, da bleibt jedem mehr geld für die bar.

es ist montag aaaaabend. gleich

die neuen pläne sind geschmiedet. wobei natürlich eh klar ist, dass grundsätzlich zu wochenbeginn in der kantine zu konstanz entspannt gefeiert wird.

auf das musikschmankerl (britpop) vom 4.9. freue ich mich besonders, denn im optimalfall darf ich dann schon wieder richtig feiern und im günstigsten fall, habe ich rock am see und die aftershow-party (ebenfalls in der kantine und absolute pflicht) bis dahin verkraftet.

damit macht man keine witze

ich weiß, aber ich kann es mir nur schwer verkneifen. laut suedkurier.de wurde heute morgen ein „terrorverdächtiger in konstanz festgenommen„. die studenten im wohnheim haben davon kaum etwas mitbekommen, denn um 6.30 uhr schläft man da ja noch tief und fest.

soeben wurde mir auch gesagt, dass es eine entsprechende meldung nicht nur in der landesschau, sonder auch in den heute-nachrichten kam. tagesschau, ich warte ;-)

immer diese studenten…

*update25/08/07* der student war unschuldig, wie sich wohl im nachhinein heraustellte … aber wer fragt schon danach, bzw. was ist eine solche nachricht heutzutage wert?

you’ll never walk alone

so absurd, wie sympathisch ist für mich meine jüngste entdeckung:
die erste mannschaft des fc konstanz (verbandsliga südbaden) hat ultras!
die muss ich mir demnächst mal vor ort im bodenseestadion anschauen, auch wenn mir die meisten – unbekannterweise – sicher des öfteren in der uni über den weg liefen…

respekt

eine kleine nachbetrachtung zu hans nieswandt gestern:
großartig!

er gab zwar nur zwei texte aus disko ramallah zum besten, aber die waren in der tat spannend, interessant und lustig. der erste text behandelte seine zwei reisen nach beirut. die stadt, die gerade wieder im zentrum der allgemeinen aufmerksamkeit steht und den älteren kriegsruinen neuere kriegsruinen zur seite stellt. nun ist nieswandt sicher nicht der einzige, aber der erste, der in meiner gegenwart erzählte, dass er freunde an einem ort hat, an dem gerade täglich bomben einschlagen.
plötzlich hören sich die unterhaltsamen sätze im text seltsam doppeldeutig an, erhalten eine aktualität, die beinahe schon weh tut. entsprechend fasziniert hörten auch sämtliche gäste zu.

der zweite text drehte sich um eine art party in düsseldorf und gab es schon letztes jahr in der uni zum zuhören. sehr lustig und vielleicht eine ideale überleitung hin zu der musikalischen sause danach.

mir scheint, als würde das wetter die nachlässigkeit des letzten jahres wieder gutmachen wollen. damals war alle zwei wochen montags regenwetter. ausgerechnet an den tagen der feier. gestern dagegen hätte der abend bei gefühlten 25°C ewig dauern können. ich freu mich auf die nächsten montage, so ich sie mir den erlauben kann…

gegen für die wandt

für entspanntes feiern! s&i&s laden heute abend zum zuhören ein und danach darf getanzt werden, beides in der kantine kn. hans nieswandt schaut erneut in konstanz vorbei und wird vor-lesen und auf-legen. genau das richtige für meinen momentan doch recht tristen alltag. eskapismus für die ohren. mal gespannt, was es aus disko ramallah zu erzählen gibt.