Guardians of the Galaxy: Das verlorene Mixtape

Im Marvel Cinematic Universe (MCU) gehören die Guardians of the Galaxy zu meinen Favoriten. Die Gründe sind zahlreich, aber einen wesentlichen Punkt möchte ich hier hervorheben: Die Musik.

Von Beginn an spielt die Musik eine wichtige Rolle. Starlord Peter Quill ist auch über 26 Jahre nach Verlassen der Erde begeisterter Walkman-Nutzer, im Raumschiff gibt es eine Abspielmöglichkeit für Mixtapes (das Problem des Kabelsalats wurde zwischenzeitlich offenbar gelöst), Musikalität ist Metapher für Menschen und wenn es nicht gerade einen unterhaltsamen Dialog oder gut choreografierten Kampf gibt, läuft garantiert ein großartiges Lied.

Verantwortlich für die Musik zeigt sich Regisseur und Drehbuchschreiber James Gunn, der nicht nur einen Sinn für Humor, sondern offensichtlich auch einen ausgesprochen guten Musikgeschmack hat. Via Instagram hat er vor kurzem auf seine „Meredith Quill’s Complete Awesome Mix„-Playlist bei spotify verwiesen. Das Material reicht für beinahe vier Stunden und enthält Lieder, die es „fast“ in den Film geschafft hätten oder es möglicherweise noch schaffen werden.

Eigentlich war diese Playlist für eine Veröffentlichung nicht vorgesehen, aber ungewöhnliche Zeiten erfordern unkonventionelle Maßnahmen. So kommen wir jetzt schon in den Genuss eines neuen Guardians of the Galaxy Mixtapes. Viel Spaß beim hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.