kein neustart

der letzte eintrag liegt schon ein weilchen zurück und die letzten logins hier dienten einzig der aktualisierung der plugins und templates… wenngleich es auch immer gescheiterte versuche gab, mal wieder was zu schreiben. fingerübungen hätten es sein sollen, nicht das x-te youtube-video oder foto. etwas längeres.

von zeit zu zeit gab es auch mal ein wordpress-update, wenn die software das nicht gleich selbst übernommen hatte und jetzt klicke ich auf bei „beiträge“ auf „erstellen“ und finde mich in einem neuen interface wieder. neu und spannend. man hat sich sicherlich etwas dabei gedacht, hier etwas zu ändern, aber ganz sicher nicht an mich. ist das noch meine blog-software? das ist mein blog, oder? es war zumindest mal mein blog. begleiter über viele jahre. anfang 2006 unter eigener domain, vorher an anderer stelle. das ist jetzt seit 13 jahren meine seite. aber seit einigen jahren ist es meine verwaiste seite. kein input, kaum noch ein google ranking und kaum noch besuch.

es gibt immer wieder die idee eines neustarts. verschlankung der themen, beschränken auf wenige kategorien, sparsamkeit bei den schlagwörtern, verbunden mit dem radikalen löschen der alten einträge. denn was habe ich noch mit den texten von vor 10 jahren gemein. meine geschichte, schon klar, aber warum sollte ich damit heute unbedarfte menschen behelligen?!

oder dort anknüpfen wo man aufgehört hat. chaotisch, multi-interessiert, mit minimaler neugier. jetzt soll aber erstmal dieses neue interface ausprobiert werden. ich schreibe vor mich hin und wann immer ich einen absatz einfüge, rechnet man mir einen neuen block herbei. ja das hat was. den „weiter“-button zu finden, war gar ncht so einfach. zwischenüberschriften könnte ich gleich noch ergänzen oder bilder oder nichts davon.

während ich hier so vor mich her tippe, bemerke ich, dass die software live „ähnliche beiträge“ sucht und nichts findet. dabei hatte ich doch damals über alles geschrieben, aber vielleicht ist das eben auch der punkt. in der zeit, die seit den letzten regelmäßigen artikeln verstrichen ist, gefühlt etwa zehn jahre, hat sich etwas verändert. ein glück.