die bahn macht online mobil

ich habe es gerade schon getwittert, aber ich finde, das ist auch einen blogeintrag wert. ich sitze gerade im ice von mannheim nach hannover und surfe eine stunde gratis. das kam etwas unerwartet aber genau zum richtigen zeitpunkt. heute mittag lag im postfach eine mail mit zugangsdaten für eine gratis surf-stunde im zug.
richtige belastungstest kann ich nun, mangels interessanter torrent-dateien wie beispielsweise die labrador 2009-compilation, zwar nicht unternehmen, aber eben eine stunde ausgiebig surfen. immerhin.
bei einem preis von 8 euro pro stunde bezweifle ich aber sehr, dass ich in naher oder ferner zukunft erneut auf diesem wege online bin.
trotzdem danke.

2 Gedanken zu „die bahn macht online mobil“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.