olli schulz im postbahnhof 19/04/09

mein erstes konzert seit einer gefühlten ewigkeit und auch das erste olli schulz konzert seit einer tatsächlichen ewigkeit. von daher hätte ich es hier in berlin nicht besser losgehen können.
der abend im postbahnnhof war der fünfte stop der „es brennt so schön“-tour. also früh genug, dass olli und die band – die großartigen home of the lame – noch frisch und ohne tourbus-patina, aber eben schon genug eingespielt waren, so dass die musik schon richtig rummst. verglichen zu seinem solo-auftritt damals im kula rummste es gewaltig, was aber auch kein wunder ist, denn damals war er alleine. und wie sich schon an der entwicklung seiner inzwischen vier alben abhören lässt, wird der klang des – ebenfalls – wahl-berlines immer dichter. neben vielen lieder aus seinem aktuellen album gabs auch ein paar klassiker und – natürlich – auch viele lustige geschichten. auf den unterhaltungswert muss ich hier nicht extra ausführlich eingehen.
lee buddah spielt in bälde möglicherweise in einer ähnlichen liga. (gestern abend war er jedoch noch vorband) was das mitteilungsbedürfnis und die lieder angeht dürften auch für die musiker die kommenden tage sehr interessant und kurzweilig werden.

die setlist:
wenn das leben dich beißt
all you can eat
wie sie
ab jetzt tuts nur noch weh
dann schlägt dein herz
wenn die music nicht so laut wär
weil die zeit sich so beeilt
rückspiegel
so lange einsam
ewig leben
kaiserwetter
was macht man bloß…
geheimdienst
isabell
marsianer
***
elefanten
song ohne grund
wenn die sonne wieder scheint
***
mach den bibo

als dritte zugabe gab es für mich unter umständen mein letztes band-shirt… aber dazu ein anderes mal mehr. wer noch die chance hat olli in den folgenden städten zu sehen: wahrnehmen!

21.04. dresden – beatpol
22.04. münchen – backstage
24.04. wien (a) – flex
25.04. heidelberg – karlstorbahnhof
26.04. zürich (ch) – abart
27.04. freiburg – jazzhaus
28.04. saarbücken – garage club
29.04. köln – gloria
30.04. mülheim – ringlokschuppen
01.05. hamburg – grünspan

5 Gedanken zu „olli schulz im postbahnhof 19/04/09“

  1. aha hat er den Abend wohl mal gute Laune gehabt. Als ich den Herren letztens in Hannover gesehen hab war er scheisse drauf. Publikum beschimpft und so. Zitat: „Wenn ihr Pimmelrock hören wollt geht doch zu den Monsters (of Liedermaching)
    Wegen mir braucht der nicht mehr wieder her zu kommen. Schade eigentlich, ich hatte vorher ein positiveres Bild…

  2. na… so ein eindruck und das den eindruck provozierende verhalten passt für mich so gar nicht zu olli schulz und ich habe auch schwierigkeiten das in einen zusammenhang zu bringen. wenn nicht du das geschrieben hättest, würde ich es auch nicht glauben.
    in berlin meinte er, dass er die ersten tage auf tour ziemlich krank gewesen sei… vielleicht kommts auch daher?

  3. ja nee das war ja noch letztes Jahr. Da hat er vorher noch aus seinem Buch vorgelesen und es hat ihn ein bisschen gestört das leute getuschelt haben. Auf einer früheren Tour soll er sich auf ner Show in Bremen auch so arschig verhalten haben, da konnte ich es auch nicht glauben als ich es erzählt bekam. Naja der ist ja nun auch nur Mensch und jeder kann mal nen schlechten Tag haben nur sollte man das nicht unbedingt an seinem Publikum auslassen ….

  4. kann man so stehen lassen … vielleicht ging aber auch irgendwo zwischen mikro und lautsprecher die ironische brechung verloren.
    ironiebefreite „indie-nacken mit ihren blogs“ hätten am sonntag abend sicherlich auch was zu meckern gehabt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.