anmerkungen zu peter sloterdijk bei vis á vis

vor längerem stolperte ich über einen blogeintrag bei ronnie grob, der auf eine sendung mit peter sloterdijk verwies.1 der blogeintrag enthielt ein (youtube-)video in der üblichen 10-minuten-länge. die qualität des videos gehört sicher nicht zu den besten, da es aber um einen (philosophischen) dialog mit frank a. meyer geht, ließ sich das ständige flimmern durchaus verkraften. so weit so gut urheberrechtlich bedenklich. die info zum youtube-video enthielt unter anderem ein „vis-á-vis: peter sloterdijk, philosoph“, das ich mit copy und paste google zum fraß vorwarf. die ersten zehn ergebnisse enthielt auch einen link zum sf, dem schweizer fernsehen. dort – oh wunder – war das original versteckt und – oh großartig – die gesamte sendung sogar zum einbetten auf webseiten angeboten. anstelle der 7 youtube-häppchen funktionierte also auch ein einziges video:

ich will hier niemanden anprangern2, frage mich aber wieso kaum jemand von der redundanz notiz nimmt? wieso die kopie populärer ist als das original? wieso wird – bildlich gesprochen – dem wohlwollenden ins gesicht gespuckt? darüber hinaus: wieso wird auf der seite von 3sat3 nicht auf das video beim sf verwiesen, wenn es schon nicht in der mediathek auftaucht?

  1. vielen dank dafür.
  2. selbst schuld, wer diesen text in den falschen hals bekommt.
  3. nanu? da ist ja der gesamte informationstext den man auch auf youtube nachlesen kann?!

2 Gedanken zu „anmerkungen zu peter sloterdijk bei vis á vis“

  1. Oh, vielen Dank für den Hinweis. Der Grund liegt ganz einfach darin, dass einen die meisten TV-Sender daran gewöhnt haben, dass sie ihre Inhalte nicht leicht auffindbar machen, nicht leicht einbindbar und dazu noch alle paar Monate die Links dazu wechseln. YouTube dagegen bietet Stabilität, was einem den Eindruck von Sicherheit gibt. Die Chance ist nicht schlecht, dass wenn jemand in drei Jahren auf mein Blog kommt und dann den Inhalt sehen möchte, er via YouTube noch immer auf den Inhalt stösst, der Link zur Sendung bei SF aber schon längst verfallen ist. Darum suche ich jedenfalls Inhalte eher dort als woanders.

    1. wie gesagt (oder wie versucht gesagt zu haben), dich und dein vorgehen wollte ich nicht in frage stellen. meine suche hätte wohl auch bei youtube begonnen. daher ja auch meine überraschung ob der möglichkeiten beim sf. was die stabilität angeht, würde ich gerne deine auffassung teilen, aber wenn ich mir mal anschaue, was ich in den letzten jahren so alles als favorit gespeichert habe, und was davon noch abrufbar ist, sieht das ganz anders aus. dass aber auf ein gelöschtes video 10 neue kopien kommen, würde ich dagegen beinahe schon unterschreiben… das wäre aber eine andere stabilität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.