die petzen von team:lawine

ich bin gespannt auf das noch kommende von team:lawine und vor allem auf das, was auf die sympathischen herren musiker aus konstanz/lausanne noch alles zukommt. denn heute morgen versüßte mir „ich verpetz dich bei der regierung“ auf fm4 den morgendlichen gang zur kloschüssel zum rechner (jaja, mein mac geht wieder) und somit kann ich
a) bestätigen (wir nennen es verifizieren), was „das kleine Mädchen mit den komischen Haaren“ berichtete
b) feststellen (wir nennen es konstatieren), dass sich das lied im radio weniger glatt anhört. ist vielleicht aber auch nur die gefühlte wachsende begeisterung.

und prompt kommt mir eine szene aus dem simpsons-film in erinnerung, in der bart und lisa heftig applaudieren, um eine große lawine ins rollen zu bringen. wäre schnee in der nähe, würde ich glatt mitmachen.

14 Gedanken zu „die petzen von team:lawine“

  1. kannst du mir sagen warum die „ich verpetz dich AN die regierung singen“ und das lied doch „ich verpetz dich bei der regierung heißt“… und warum haben zur zeit eigentlich alles so eine kapitulation-apokalypse-sozialkritik-phase?

  2. …also leider blieb mir der moment bis dato verwehrt, uns mal über den terrestrischen Umweg spielen zu hören… und doch muss ich zugeben daß die Adelung der Popmusikalischen Tausendsasser durch kostbare Sendezeit und der Erlaubnis einmal mit ein paar sehr hochgeschätzten Namen meiner Plattensammlung einen Spannungsbogen halten zu dürfen, schon eine gewisse Röte in die Backen treibt!
    Mehr noch hält am leben, zu lesen dass es Leute gibt die einem Inhalt geben…

    viele Grüsse vom teamo

  3. …ich meinte auch diesen blogeintrag, weil mir aufgefallen ist, dass ausgerechnet das Wort „Korrekturlesen“ in diesem zusammenhang einen grammatikalischen schönheitsfehler aufweist ;-)

  4. Liegt es an mir, oder warum weckt der Begriff „Nachwelt“ bei mir apokalyptische Assoziationen…?

    Womit wir wieder beim Thema wären. ;-)

    Das Wort birgt einerseits irgendwie den vorangegangenen Atomkrieg in sich, andererseits ist es auch erheiternd, dass es eine Nachwelt geben und diese sich an solchen Dingen erfreuen könnte…
    …ach, ich schreib mal wieder Müll, womit dieser Beitrag für die Nachwelt ausscheidet…

    Ich liebe die Etymologie, aber sie bekommt mir nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.