schorleblog auf die ohren *update*

bei laut.fm ging heute der 51. podcast online. thematisch dreht sich die sendung um die von mir verehrte annika norlin, also die von mir verehrten hello saferide, bzw. die von mir verehrten säkert!.

und was liegt da näher, als einfach an der sendung zu partizipieren?! schließlich bin ich ja informiert.
wer mal wieder oder erstmals von mir hören möchte, möge dies bitte tun. am besten per itunes den feed abonieren, alternativ hier die sendung starten oder downloaden.

*update* ein paar fotos habe ich übrigens auch gemacht.

3 Gedanken zu „schorleblog auf die ohren *update*“

  1. hübsche sendung, gratuliere!
    ein gesäuseltes „die größte schwedische stimme seit kenta gustafsson“ hätte am ende noch reingehört… ;)

    btw: wenn ich so durch meine sammlung der musikalischen beiträge annikas an die welt klicke, überkommt mich das gefühl, das „ihre“ schwedischsprachigen songs immer noch ’ne klasse besser sind. vielleicht bin ich da aber auch nicht ganz unvoreingenommen.

    wünsche ’n schönes wochenende und sage danke für den deutschlandbezogenen export-support für schwedische musik.
    ha det bra,
    /h.

  2. @ alter schwede, vor lauter aufstiegssorgen habe ich kenta unterschlagen. tut mir leid. allerdings steht eine intensivere beschäftigung mit dem mann eh noch aus. vielleicht in einer eigenen podcast-reihe? ich glaube nämlich nicht, dass er in den nächsten jahren noch an relevanz für deutschland gewinnt (obwohl es sicher eine feine sache wäre. just idag är jag stark)
    der support ist ehrlich gesagt seeeehr eigensinnig. ich hätte die dame gerne vor ort zum konzertieren ;-)
    schau mal im blog von säkert! vorbei, bei den faq steht eine beschreibung zu der musikalischen ausrichtung. ich fand hs schon tiefsinnig, aber das hier ist noch mal ne spur heftiger … dabei verstehe ich eh nur die hälfte…

    @ thomas, ich hab ehrlich gesagt keine ahnung, was das für ein gerät ist. ich war nur zu besuch bei dem podcast, aber es sollte nicht das letzte mal gewesen sein. von daher sollte es auch ein leichtes sein, den namen des geräts in erfahrung zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.