10 Gedanken zu „gründe wieder ins studivz zu kommen“

  1. zu meiner eigenen schande muss ich ja eingestehen, dass ich seit ungefähr einer woche dadrinnen bin. finde ich, ist ein argument. meine argument war, weil man dort mittlerweile mehr alte freunde (sprich: alte klassen-/schulkameraden) trifft, als bei passado oder stayfriends o.ä.
    hab aber seitdem bauchschmerzen, weil ich den terz um den mitbegründer und seine peinlichkeiten (nazischeiß und so) und dieses scheißgegruschel und und und schon arg aufstößt…
    vernünftige argumente gibt es nie.
    „mach immer was dein herz dir sagt“

  2. also sogar herr keule aus hh/trier ist wieder „eingestiegen“ – das sollte antrieb geben. außerdem kann mensch sich das ja auch selbst etwas anders einrichten, als die massen-singlebörse, die das studivz teilweise ist. come on in (again)!

    achja, hast du in konstanz vielleicht antenne vorarlberg-empfang? nicht dass ich dir den plastikpop dort empfehlen will, aber morgen im frühprogramm gibt da jemand, der regelmäßig hier im schorleblog liest (und schreibt), einen schwedenlastigen (inkl. akzent und teilweise komplettsprache) lagebericht aus åre von der ski-wm – nichts bierernstes, eher eine unterhaltsame sverigophile sache.

    cheers aus wien (bz. åre, hehe),
    /h.

  3. ich gebe zu, dass mir des schufts handlung zu denken gab. daraus resultiert auch der blogpost. wobei ich seine entscheidung nachvollziehen kann. meine prinzipienreiterei ist allerdings eben auch eher berüchtigt. deshalb will ich hier noch mehr gründe sehen.
    ehrlich gesagt habe ich die fühler nach antenne vorarlberg nicht ausgestreckt. fm4 reicht ja und der regler lässt sich nur sehr schwer verändern. rein technisch sollte es aber möglich sein. jedoch komme ich gerade klausurbedingt nicht zu radio-hören. gibt es vielleicht die beiträge auch irgendwo zum nachhören, sprich als podcast? ab übermorgen könnte ich mir nämlich die zeit dafür nehmen…

  4. gegengrund: mich hatte „damals“ einer kontaktiert, mit dem ich schon seit bald 7 jahren nichts mehr zu tun habe … mehrfach!
    meine erste ex-freundin hatte ich bereits im freundeskreis, die zweite könnte frühestens in 2 jahren dazukommen. ich muss wohl eher in eine singlebörse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.