ain jammer,

… dass diese saite nächt auch noch aine vorlesefonktäon bietet! nee jetzt wärkläch.

und weil es gerade passt:

frröhläng läßt sain blaues band
wieda flattern dorch de löfte
söße, wohlbekannte döfte
strraifen ahnongsvoll das land
vailchen trrräomen schon,
wollen balde kommen
horch, von fern ain laisa harfenton!
frröhläng, ja do bäst’s!
däch hab äch vernommen!
edoard mörrräke (1804-1875)

(gefunden)

2 Gedanken zu „ain jammer,“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.