finally

ja, der neue header sieht auch scheiße aus … ich weiß … aber um den überhaupt „erstellen“ (in diesem falle: hinkotzen) zu können, musste ich etwa 4 stunden lang mit dem rechner kämpfen. das hat nicht wirklich spaß gemacht. tschüss „default“, hallo „sweet pink“

… ab ins bett … rausch ausschlafen. und nein, ich war dann doch nicht bei der turbojugendparty

9 Gedanken zu „finally“

  1. sieht aber echt scheiße aus. schlimm wegen der vier stunden. sorry, ich muss jetzt ins bad, meine augen ausspülen
    muahahhahahhahaahahahaahahhhahahhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

  2. naja zum einen weißt du ja nicht, was vorher dort war und dann teilen sich die vier stunden wie folgt auf: 3std50min programminstallation und 10minuten programmgebrauch

  3. achwas … für wordpress kann man nicht zu blöd sein … allenfalls zu faul. so zumindest mein eindruck.
    … und nach beinahe/fest einem jahr bloghof kann ich nur sagen, dass ein stückchen mehr eigenverantwortung auch etwas mehr platz schafft. ich wills nicht missen, ist grad alles schön spannend

  4. wie schon gesagt: zu faul! ich hab drei domains für die ich geld löhne aber es nocht nicht geschafft mir mal gscheit webspace zu besorgen. und das brauchste ja für wordpress. wordpress liegt bei mir auf rechner, und ich werd bald mal nen xampp testlauf machen. andererseits wollte ich mich ja eh mal mit webprogramming auseinandersetezn, und dann wirds ne richtige page. mit blog ;-)
    beste nach schweden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.