Tickets bei www.eventim.de
artikel mit dem schlagwort tools:

google gibt webmastern mit den webmaster tools ein schickes wie kostenloses werkzeug zur hand, um am eigenen webauftritt kleine optimierungen vorzunehmen und zur beobachtung der sphäre rund um die eigene seiten und innerhalb des google-kosmos. so kann man sich beispielsweise auflisten, auf welche seite wie viele links gesetzt sind. links, das sei für noch größere »»


yes we can mee too


created by oneplusyou – free online dating neid in den straßen von konstlingen!


vollständig bin ich noch nicht durch das thema openID durchgestiegen, aber nachdem ich nun seit mehreren monaten begeisterter nutzer und anwender bin, begebe ich mich nun – zumindest was dieses blog angeht – unter die „anbieter“. unlängst habe ich mein blog mit einem plugin ausgestattet und fortan sollte jeder kommentierende seine spuren mit seiner openID »»


am 13.2.2009 erscheint „goldener trash“, das neue album von angelika express. wer bis dahin nicht mehr warten möchte, kann es sich hier in voller länge anhören… oder bei amazon vorbestellen. und erfreulicherweise ist das widget zur „was wollt ihr alle“-ep nach wie vor in betrieb.


wer sich daran macht die möglichkeiten von google friend connect zu entdecken erreicht zur zeit recht schnell die grenzen; nach oben, wie nach unten. nach oben dürften sich in den nächsten wochen/monaten sicher einiges tun. ob das folgende aber unterboten werden kann, wage ich zu bezweifeln. auch google bleibt realistisch und nennt die anwendung aus »»


am unteren ende des sidebars1 gibt es nun die möglichkeit, sich zum schorleblog zu bekennen, anmerkungen zu machen und sich mit anderen zu verknüpfen. quasi ein kleiner schritt in richtung freundschaft, oder so. google machts möglich. google friend connect um genau zu sein. die unprominente positionierung lässt mich allmählich über ein neues layout nachdenken ↩


ich hatte es ja bereits von der angelika aktie. hier gibt es die vorhut zum anhören und bei amazon ab ende november zu kaufen:


noch 40 stunden. (via philoblog) bitte nachmachen.


in den letzten wochen der erstellung meiner masterarbeit war ich gezwungen „lies mal“-blogposts oder „uh der text war toll“-mails auf später zu verschieben. diese mails lediglich als ungelesen zu markieren erwies sich jedoch sehr schnell als schuss in den ofen, denn wenn sich die neu eingegangenen mails häuften, führte dies zu widerholten klicks auf eigentlich »»


monatelang wurde im alpha-modus gebastelt, gefeilt und verbessert und nun prangt der ritterschlag des heutigen internetz – das „beta“ – über dem namen: blogoscoop, eine seite für „blog-rankings und mehr“, macht sich nun für alle sichtbar auf, die lücke nach blogscout zu füllen. als zahlenjunkie, der ich bekanntermaßen in vielen bereichen bin, ist meine dortige »»


ich war mal eben in japan und hab mich dort fotografieren lassen: nachmachen? (via


seitwert.de, eine seite, die ich wegen der vielen zahlen schätze hat nun auch einen button parat: der muss natürlich bis auf weiteres in meine seitenleiste. und der vollständigkeit halber sei auch noch auf den neuzugang aus dem hause bloggeramt verwiesen: ebenfalls an der seite.


für alle die mich fragten was „gruscheln“, „poken“, „nudgen“ sei. hier ein kleines praxisbeispiel: (via blog’n’roll)


weil mich friendfeed gerade täglich aufs neue begeistert und das aggregat aus vielen eigenen spuren auch neue, fremde pfade1 bietet, ergänze ich dank des friendfeed-comments-plugins von glenn slaven seit kurzem mein blog durch den verweis auf die reaktionen bei friendfeed. dort können nutzer meine blogeinträge kommentieren und gegebenenfalls als „gefällt mir / liked“ markieren. im »»


ach herrje, da gilt es eigentlich „nur“ noch eine abschlussarbeit zu schreiben und stattdessen kommt es zu kollateralschäden wie kurzfristig aufgeräumte wohnung, gespültes geschirr, aktualisiertes blog oder ähnlichem. fehlt nur noch, dass ich urlaubspläne schmiede oder ständig heim fahre… ganz zu schweigen von diesem faszinierenden „echten“ leben da drausen, das so unheimlich spaß macht und »»


zeitdieb! (via basic thinking)


www.tocotronic.de scheint wohl leider nicht zu funktionieren… schade. vielleicht hat jemand bei universal ja ne ahnung, wieso das tocotronic-widget (dessen code ich nicht verändert habe) hier nicht angezeigt wird?!


soso, nicht ich, sondern meinen name ist schuld daran, dass ich so bin es kann passieren, dass er sich eine gewisse zeit in seinem hamsterrad dreht, bevor er dieses verlässt und sich mutig dem leben stellt. (nomen est omen)


nach dem milkadiplom im europapark, dem bierdiplom in freiberg nun der web2.0-master im internet: ich brauche neue visitenkarten (via tjockis)


irrtum! lautsprecher bitte anstellen. in büros besser kopfhörer aufsetzen. (via stackenblochen)


wäre ich eine lego-figur, sähe ich wohl so aus: (via swedest thing) und wenn ich total underdressed auf eine jobmesse gehe, sehe ich so aus. *** finns bara en sebastián eguren (übersetzt: es gibt nur einen sebastián eguren): (direkteguren) hammarby sicherte sich vergangenen donnerstag in buchstäblich letzter minute durch einen elfmeter von sebastián eguren den »»


ich kann auch ohne alkohol zwitschern. (schärfer formuliert: ich habe nun auch bei twitter einen spielplatz. aber so richtig überzeugt bin ich noch nicht)


ɥɔop ɥɔı bɐs (via stackenblochen)


ich würde zwar sagen, dass mein blog unbezahlbar ist, aber das sehen manche offenbar anders: my blog is worth $22,581.60.how much is your blog worth?




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close