artikel mit dem schlagwort technik:

in kürze startet verborgen im privaten ein spannendes experiment. innerhalb von drei wochen soll g – der eine nennen wir es mal technik-allergie nicht einmal ansatzweise zu schaffen macht – dieses unglaublich praktische internetz schmackhaft gemacht werden. hilfsmittel ist hier ein ipad2 mit all den möglichkeiten und mit diesem schicken design, das die vorauswahl der »»


bombendrohung oder -alarm am berliner hauptbahnhof. an den treppen zu den gleisen steht mindestens jeweils ein halbes dutzend polizeibeamter. über ihnen hängen bildschirme die die planmäßigen züge der absehbaren zeit auflisten. davor wiederum stehen angehende bahnfahrer. weit und breit keine zusätzlichen informationen. dabei sollte es doch (zumindest technisch) kein problem sein, nachrichten auf den bildschirmen »»


seit ein paar stunden werden die follower meines twitter-accounts mit „commented…“-tweets vollgespammt. das sieht in etwa so aus: den beginn habe ich recht zeitnah mitbekommen, nur leider konnte ich nicht sofort reagieren und den urheber ausmachen. in der hektik übersah ich nämlich, dass cocomment diesen tweet abgeschickt hat: fälschlicherweise verdächtigte ich zunächst twitterfeed1. denen habe »»


2000: ich bestelle mir einen sony vaio. vier wochen später erscheint ein neues modell mit größerer festplatte und cd-brenner oder dvd-laufwerk1 2005: ich bestelle mir ein ibook. zwei monate später erscheinen die ersten macbooks. 2008: die bestellung für mein neues macbook ist auf den weg gebracht und prompt empfiehlt macessentials noch zwei wochen zu warten. »»


weil mich friendfeed gerade täglich aufs neue begeistert und das aggregat aus vielen eigenen spuren auch neue, fremde pfade1 bietet, ergänze ich dank des friendfeed-comments-plugins von glenn slaven seit kurzem mein blog durch den verweis auf die reaktionen bei friendfeed. dort können nutzer meine blogeinträge kommentieren und gegebenenfalls als „gefällt mir / liked“ markieren. im »»


… da hätte ich in der überschrift fast horsting geschrieben und das wäre gar nicht mal so abwegig denn gerade laufe ich gefahr zum horst zu werden. hier hatte ich von längerer zeit ja mein radio bei laut.fm eingebunden. zum einen im entsprechenden hinweisenden blogeintrag und zum anderen in der omnipräsenten seitenleiste. an anderer stelle »»


bittte nicht wundern. in den kommenden wochen werden – so mein plan aufgeht – sämtliche blogeinträge aus meinem alten blog hierher (händisch) übertragen.


ich möchte mich an dieser stelle pauschal für erneute schorleblog-pings in anderen blogs und die dadurch entstehenden unanehmlichkeiten entschuldigen. ich trage von zeit zu zeit bei meinen einträgen der letzten zwei jahre die entsprechenden schlagwörter nach und mit der entsprechenden aktualisierung kommt es dann zu den pings. also: entschuldigung


ich hab das plugin für feedburner bis auf weiteres mal deaktiviert. denn entgegen meiner ankündigung, wonach twitter und del.icio.us aus dem feed verschwinden sollten, ist dies nicht geschehen. trotz meiner limitierten programmier-kenntnisse vermute ich, dass es nicht am code zum feed lag1, sondern eben am plugin. ohne dieses plugin funktioniert allerdings nicht mehr die umleitung »»


ich unterstelle jetzt mal, dass ein großteil meiner blogleser per rss-reader auf dem laufenden gehalten wird um zu schauen, was denn hier auf dem schorleblog so passiert. gut möglich, dass ein paar davon leicht genervt sind weil sich in den letzten wochen die twitter- und del.icio.us-einträge häuften und eine wie auch immer geartete konsistenz dadurch »»


auf einer skala von 1 (kaum) bis 10 (ziemlich): wie besorgt muss ich um mein wordpress(2.5.1)-blog sein, wenn im admin-bereich plötzlich das gesamte layout flöten gegangen ist? scheinbar funktioniert noch alles, es sieht nur nicht gut aus. jetzt ist wieder alles normal… seltsam


reload – reload – reload – reload – mail – reload – mail – send – reload – reload – reload – mail – send – send – reload – reload – mail – send – reload – reload – send


dau

und gleich ein stöckchen aus berlin hinterher. 1.) welche cpu steckt in deinem pc? also ich weiß, was cpu bedeutet und das mein pc garantiert eine haben muss, nur von wem die ist, das weiß ich leider nicht 2.) mit wie viel takt läuft dein prozessor? äääääh 3.) welcher grafikchip/ welche grafikkarte ist in deinem »»


die nächsten zwei jahre habe ich einen guten grund auf das iphone zu verzichten. wobei die spatzen ja schon länger zwitschern, dass apple und telekom nun gemeinsame sachen machen. ich wollte nur die offizielle meldung abwarten. das objekt der begierde, das mir nun am nächsten liegt, soll aus dem hause sony ericsson kommen. kann mir »»


1 : [156f057081732ab3] 2 : [13d56afd7262612b] 3 : [ceb8b2e72fdba575] 4 : [a1fa7fe8f604eef3] claimed und kommentare geschlossen (erstmalig, aber hier gibt es nun wirklich keinen anlass dafür)


was mir als apple-nutzer bisher den umstieg auf firefox2 vermiest hat, war der umstand, dass der rechte mausklick auf meinem touchpad nicht funktionierte. in den einstellungen kam ich nicht weiter und auch beim tab-mix-menü blieb eine lösung des problems aus. aber es gibt ja noch herrn s vom nyblog. seine rechersche war im gegensatz zu »»


ich will ja jetzt nicht mit video-podcast anfangen, aber trotzdem habe ich mal ein wenig mit der aufnahmefunktion meiner digitalkamera gespielt. d.h. ich hab einmal auf „aufnahme“ gedrückt und dann auf „aufnahme beenden“. dazwischen lagen fast zwei minuten banalitäten und eine erste erkenntnis: ich sollte schleunigst wieder mit dem joggen anfangen. ein kinn reicht völlig »»


hat jemand ne ahnung, wieso der sidebar erst am ende dieser seite geladen wird? ich nämlich (leider) nicht… seit wann ist das so? hilfe?! *edit* am layout liegt es nicht, auch mit den anderen themes kommt es zu dieser verschiebung *edit2* der fehler tritt auch nur auf der startseite auf… ich glaub ich habs gleich


die zwei letzten lieder, die ich meinem zufällig reaktivierten ipod entnahm in chronologischer reihenfolge: archive – waste the hives – die, alright! … das ist offensichtlich nicht nur ein mp3-player


wenn jetzt schon nano-besen entwickelt werden, wieso dann nicht auch mal eine ausnüchterungszelle? das prinzip wäre ähnlich, anstelle von atomstaub wird dann eben der alkohol weg-„geputzt“… wer die fünf stufen des alkoholkonsums kennt, wird wissen, was es bedeutet, wenn ich mich gestern in phase fünf wiederfand.


mein blog ist wieder da. (für die, die es nicht mitbekommen haben: mein blog war weg/off/tot) in etwa vier stunden habe ich nahezu alle weblog-dateien gelöscht, mir teilweise den zugang zu meinem blog verbaut, mich zwischendurch von sämtlichen texten, die ich bis hierhin abgetippt habe verabschiedet und mich aus purer verzweiflung schon in diversen foren »»


mein ipod ist kaputt. ich tippe auf einen festplattenfehler, da sich das gerät schlicht weigert, (nach der wiederherstellung) die ca. 12gb musik zu speichern. so weit so normal (das ist schon das ersatzgerät). gekauft habe ich den (ersten) ipod ende oktober 2004. die 90tage-service-garantie verstrichen ohne probleme, im juli 2005 ging aber nix mehr. das »»


es fand ja unlängst die cebit statt und ich war nicht da. wieder nicht. ich war noch nie da, aber darum soll es hier gar nicht gehen. auf der messe wurde wohl unter anderem auch für liquid browsing (und microfasertücher!) werbung gemacht. davon erfahren habe ich über den wissenschafts-podcast von thomas wanhoff (hörenswert). liquid browsing »»


ich hab gestern mal elegant mein blog zerschossen. nicht, dass ich die zeit gehabt hätte über den tag etwas zu schreiben, aber immerhin gab es hier fast 24 stunden nichts zu sehen … tut mir leid… dabei wollte ich hier fleißig an erweiterungen basteln…


bitte nicht fragen warum, der rss-feed am ende der seite nicht funktioniert, ich blicke da nämlich selber nicht durch. aber hier ist bis auf weiteres mein funktionierender rss-feed. (feed://www.schorleblog.de/wp/wp-rss2.php) falls ein paar experten vorbeisurfen, könnten die vielleicht kommentieren, wie der atom-feed aussehen würde. abgesehen davon, brauch ich den eigentlich? ich setze dann mal den rss-fedd »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close