artikel mit dem schlagwort stöckchen:

das letzte stöckchen liegt schon ein weilchen zurück um so dankbarer greife ich ein kleines itunes-spiel auf. hierbei soll itunes nach einem vorgegebenen begriff durchsucht werden und der erste song mit dem begriff anschließend notiert werden. also ran ans werk.


bloggerkollege herr s. bittet darum die gehörten, weil geschätzten podcasts aufzulisten und möchte dann sagen, wer ich bin. nun denn, dann mal viel spaß mit der diagnose. meine podcasts in alphabetischer reihenfolge1: blick über den tellerrand – der oldie in meinen abonnierten feeds dreht sich thematisch rund um marketing und user generated schnickschnack. computerclub zwei »»


es ist gerade die zeit für übersprungshandlungen. das heißt, eigentlich mangelt es mir an jeglicher zeit, aber weil ich kurzfristig einer druckkulisse entfliehen muss, beraube ich mich kurz der eigenen zeit um mich dann vielleicht etwas lockerer den gestellten aufgaben zuzuwenden. ich hoffe es funktioniert. ein stöckchen vom werkzeugskeptiker to01 und zwar eine grob-alphabetische auflistung »»


dau

und gleich ein stöckchen aus berlin hinterher. 1.) welche cpu steckt in deinem pc? also ich weiß, was cpu bedeutet und das mein pc garantiert eine haben muss, nur von wem die ist, das weiß ich leider nicht 2.) mit wie viel takt läuft dein prozessor? äääääh 3.) welcher grafikchip/ welche grafikkarte ist in deinem »»


ein stöckchen vom heimerwerker to01. ich weiß, es ist schon ein weilchen her, aber „gut ding will…“ und so ein film, den du mehr als zehnmal gesehen hast: da gibt es zwar mehrere, aber einer davon ist independence day ein/e schauspieler/in, wegen dem/r du eher geneigt wärst, einen film zu sehen: nur eine? kirsten dunst »»


es folgt, straight out of uppsala, ein stöckchen, das ich viel zu lange vernachlässigt habe. der grund hierfür liegt in der fragestellung und der damit verbundenen notwendigkeit, in aller ruhe zu überlegen… fünf dinge, die ich habe, aber nicht will: – also als allererstes könnte ich auf meine kurzsichtigkeit verzichten, wer braucht sowas schon? so »»


es ist frühling. die blumen sprießen, die stöckchen schlagen aus. herrollib hat mich mit einem solchen bedacht (und das meinige nicht vergessen… ich bleibe gespannt). 4 jobs, die du in deinem leben gerne getan hättest – mit robert gernhardt zusammen die titanic mitbegründen – buchdruck gleich mitsamt @-zeichen erfunden – fitnesslehrer von prinzessin victoria – »»


„zu klasse artikeln“… das frage ich mich manchmal auch. gemessen am feedback frage ich mich, ob es überhaupt klasse-artikel gibt. aber mich dann auch als „richtig guter privater blog“ zu listen, macht mich ein wenig stolz. ein großes dankeschön an das fck-blog, das ich wiederum als tolle bereicherung meines feedreaders betrachte. eigentlich hätte ich ja »»


nein, ich werde die toten hosen nicht zitieren, das dürfen, sollen und müssen andere erledigen. nichts gegen campino (ich mag den mann) und die band (die – wie bei den meisten – ein unlöschbarer teil meiner musikalischen sozialisation ist und bleibt), aber hier müsste ich, allein um mein gesicht zu wahren, allenfalls auf das oeuvre »»


habe ich thomas von fiket zu verdanken. deshalb gibt es nun 10 dinge, die ich kann. auch hier in loser reihenfolge. nun denn: ich kann … ganz schön stur sein oder immerhin stur … aus einfachen kameras klasse fotos herausholen … rührei von scheisse unterscheiden … verweigern, nicht nur den wehrdienst … philosophie studieren, ohne »»


ich hab da was vom andi, was ich nicht unter den tisch fallen lassen kann, denn es geht um die musik. eine nicht enden wollende liebe zu den tönen. da beantworte ich gerne stöckchen fragen. was war dein erstes selbstgekauftes album? das erste album in vinyl war von der ersten allgemeinen verunsicherung „neppomuks rache“ *fg* »»


bei meiner derzeitigen disziplin hätte ich zwar wohl eher ein rohrstock verdient, aber bis es dazu kommt, muss ich mich wohl mit einem stöckchen begnügen. warum bloggst du? um mir massenmails zu ersparen und trotzdem viele auf etwas hinweisen zu können. um meine schreibe zu verbessern und um zu spielen. seit wann bloggst du? so »»


ich hab derzeit nicht alle tassen im schrank. schließlich bin ich ja (noch) in schweden und deshalb habe ich auch keine zugriffsmöglichkeit auf meine lieblingstasse(n). das stöckchen (bild) wird aber selbstverständlich sowohl weiter- als auch nachgereicht. ein „hallo, zeigt her eure tassen“ geht an: ex-twen matze nille, bevor er sein blog vergisst andi, wenn er »»


… in der pfanne verrückt, denn heute wurde mir tatsächlich das erste „stöckchen“ zugeworfen. der herr s. hat’s geworfen ich habs gefangen: 1. ein track … aus deiner frühesten kindheit! trio – da da da… da wird jetzt vielleicht ein wenig glorifiziert, aber der legende nach, soll ich schon recht früh mit recherschierten (gehörten) fakten »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close