aufgrund hoher nachfrage: darmstadt 98 und 1. fc kaiserslautern vereinbaren zusatzspiel

dem ansturm auf den online-ticketshop konnten die server nicht standhalten, am fritz-walter-stadion standen sich fans der roten teufel ganz umsonst die füße in den bauch. auch zahlreiche fanclubs des fck gingen leer aus. auf der anderen seite in darmstadt ist das spiel auch seit wochen ausverkauft. grund genug, für beide vereinsspitzen, eine lösung für die fans zu finden und die gibt es nun.
aufgrund hoher nachfrage: darmstadt 98 und 1. fc kaiserslautern vereinbaren zusatzspiel weiterlesen

pass auf was du sagst

das geht an die hohlbratzen, die sich hinter einem „das wird man doch mal sagen dürfen“ verstecken oder ihre dummheit ganz unversteckt zur schau tragen. tolle aktion von zahlreichen bundesliga-vereinen und andere organisationen, an der sich auch mein verein beteiligt: pass auf was du sagst weiterlesen

811 wörter

weil die letzten blogposts von mir stark video-geprägt waren, hatte ich eigentlich gewartet, bis ich mal ohne videos auskommen würde. währenddessen wuchs die liste der offenen video-tabs ins unermessliche. um mal dem tabsuchtsanfall etwas entgegen zu setzen, fasse ich mal zusammen:

811 wörter weiterlesen

platsen i mitt hjärta

nicht einfach nur ein fußballstadion. nicht einfach nur ein verein. nicht einfach nur söderstadion und nicht einfach nur hammarby if. und ich bin froh und dankbar für das derby gegen djurgården und das eine heimspiel 2006… und ich bin ein bisschen neidisch, weil eine solche hommage hätte der betze seinerzeit auch verdient gehabt. nun denn, denn arbeiten wir beim fck einfach an der nächsten hommage. ole rot-weiß: platsen i mitt hjärta weiterlesen

„erinnerungssplitter liegen herum…

tl;dnr fußball, musikgedöns, befindlichkeiten

…ich tret rein.“ fast exakt zwei jahre ist es hier. ein enttäuschendes 0:1 gegen st. pauli in der schneekugel millerntorstadion. an das spiel selbst habe ich keine erinnerung mehr. es gab ja auch nichts. „erinnerungssplitter liegen herum… weiterlesen

fsv mainz 05 – 1. fc kaiserslautern 4:0 [23. spieltag 11/12]

mein samstag: aufstehen 5.35 uhr, frisch geduscht raus aus dem haus 6.05 uhr, abfahrt berlin hbf 6.40 uhr, augustiner 6.55 uhr, umsteigen in naumburg/saale mit verspätung irgendwann uhr, umsteigen am frankfurt flughafen pünktlich aber später uhr, landeshauptstadt

fsv mainz 05 – 1. fc kaiserslautern 4:0 1 weiterlesen

  1. spieltag 11/12

fankongress 2012 – ein rückblick


(trailer)

nicht nur die bundesliga boomt. auch die fankultur erlebt gerade eine hochphase. nur schade, dass hierzulande und zugegebenermaßen überall für einige beides nicht so zusammenpassen mag. reden manche von der bundesliga, dann geht es um ein produkt. hören andere von fankultur, knallen sicherungen durch, weil die söhne mit ihren vätern nicht mehr zum fußball gehen können ohne von „sogenannten fans“ in lebensgefahr gebracht zu werden. fankongress 2012 – ein rückblick weiterlesen

„die sollen hier weg“

in wenigen tagen findet hier in berlin – ich erwähnte es bereits – der fankongress 2012 statt. im tagesspiegel hat frank willmann vermutlich im vorgriff auf anstehende themen und diskussionen einen lesenswerten artikel zum absurden alltag rund ums stadion verfasst.
ich bin von den vorkommnissen in dem text nicht direkt betroffen, denn ein stadionverbot wurde gegen mich nicht verhängt und auch als ultra würde ich mich nicht ohne weiteres beschreiben. doch auch als „normaler“ wenn auch aktiver fan gerät man in situationen, bei denen man sich fragt, wieso man sich das überhaupt noch antut. hier geht es wohlgemerkt noch nicht einmal um das, was die mannschaft auf dem platz leistet oder was die verantwortlichen im verein verzapfen.
noch ernüchternder ist dann noch die tatsache, was von den dingen im, am und um das stadion in die welt derer gesendet/kommuniziert wird, die die 90 minuten auf der couch absitzen. wie viele anderen auch möchte man einfach nur fußball sehen und die eigene mannschaft unterstützen. dann darf man nicht einmal auf den parkplatz vor dem stadion, wenn man schon nicht das spiel sehen darf und darüber hinaus beginnen andere ihr eigenes spiel zu spielen.

(via twitter)

liebe fans des sv werder bremen,

liebe fans des sv werder bremen liebe fans des sv werder bremen,

für euren diesjährigen besuch am millerntor ist euch die mitnahme von fanutensilien, wie fahnen, doppelhaltern etc. untersagt worden. darüber hinaus führt eure präsenz vor ort ebenfalls zu weit, weshalb ihr am besten gleich zu hause bleibt. wir lassen euch jedenfalls nicht in unser fußballstadion.
dies möchten wir euch erklären: liebe fans des sv werder bremen, weiterlesen