Tickets bei www.eventim.de
artikel mit dem schlagwort rezept:

was ist das besondere an pestos? wahrscheinlich, dass sie recht einfach nachzukochen/herzustellen sind. so einfach, dass man dazu eigentlich gar keine rezepte braucht. trotzdem gibts jetzt hier ein rezept, weil ich gerade hin und weg bin von dem essen, dass ich gerade zubereitet und verschlungen habe. ich hab jetzt ehrlich gesagt auch gar kein bock »»


wieso gibt es eine solche kochsendung eigentlich nicht in deutschland?


ich platze hier fast vor stolz und zufriedenheit und von heute an kommt mir kein fertig-semmelknödel mehr in den einkaufskorb, denn: das kann ich jetzt selbst. das kostet zwar zeit, einsatz und wohl auch mehr geld, aber dafür weiß ich was ich habe.


da hat lidl aber nochmal glück gehabt. ich wollte schon anfangen den laden um die ecke zu verfluchen, weil er mir am montag mit leckerem bio-bärlauch aus der pfalz (aus der pfalz!) den mund wässrig macht, am dienstag – dem tag, an dem ich auch das passende rezept zur hand habe – aber diesen nicht »»


jenseits des blogs habe ich schon mehrfach davon geschwärmt, nun wird es mal zeit es auch ausgiebig hier zu tun, denn: ich bin begeistert vom kochhaus. in berlin gibt es inzwischen in zwei stadtteilen ein begehbares rezeptbuch. in schöneberg (10823 berlin) wird man in der akazienstraße 1 fündig. im prenzlauer berg (10437 berlin) steht das »»


was tun, wenn man „die weltbesten linguine mit garnelen“ gerne nachkochen möchte, aber weder kirschtomaten, frischen chili noch linguine zur hand hat? dann gibt es eben die weltbesten penne rigate mit garnelen. das prinzip ist das gleiche, wie von jamie oliver vorgegeben. aber die zutaten (für zwei) sind eben teilweise andere: 200 g garnelen 200 »»


so. nach mehr als zwei jahren komme ich jetzt endlich mal dazu, meinen ersten kladdkaka zu backen. mein måttsats hatte ich mir bereits kurz nach meinem semester in schweden im möbelgeschäft meines vertrauens gesichert, die suche nach dem passenden kladdkaka hat mir zwei jahre danach fiket.de abgenommen (danke dafür). und mehr als zwei jahre später »»


krabbensuppe nach art von muttern für 3 vor hunger darbende: 1 große zwiebel 1l gemüsebrühe 250 gr schmelzkäse 1 bund dill 500 gr krabben (im eigenen sud) 1/2 packung sahne butter pfeffer & salz 1. die zwiebel kleinschneiden und in butter dünsten und dann mit dem liter gemüsebrühe löschen bevor etwas anbrennt. 2. den schmelzkäse »»


für 3 schleckermäuler ca. 700 gr hähnchenbrust ca. 40 gr ingwer 2 knoblauchzehen eine packung kokosmilch zitronengras 2-3 frühlingszwiebeln curry 150 – 250 ml brühe1 1 kleine getrocknete chilischote butter oder sesamöl2 1. am anfang war das schnibbeln. das heißt: ingwer in kleine würfelchen, hähnchen in mundgerechte stücke, frühlingszwiebeln in kleine stücke und das zitronengras »»


während der heutigen küchenschlacht im zdf: johann lafer (hebt goldbarschfilet1 hoch) „das darf nicht riechen“ (riecht am fisch) … „hmmm lecker.“ das wirft fragen auf: hat er was gerochen? wann ist die abwesenheit eines geruchs lecker? was ging bei der schlacht verloren? es gibt beignets vom goldbarsch mit zitrus-chutney. muss ich bald mal nachkochen. ↩


für 3 hungrige personen: 2 hokkaidokürbisse 2-3 mittelgroße kartoffeln 1 zwiebel ca. 1 l gemüsebrühe (darf auch gerne stark sein) 200 ml sahne ca. 3 esslöflel ajvar etwas butter, gerne auch in horst lichter-portionierung salz und pfeffer 1. zuallerst die kartoffeln schön weichkochen. dann die kürbisse entkernen und in würfel schneiden. das gleiche – nur »»


für 2 personen 250-300 gr hackfleisch (egal ob pute, rind oder schwein … ich hab die drei probiert. für die vegetarier unter meinen lesern genügt die gleiche aufgegangene/aufgequellte menge an sojaschnetzel. hab ich auch probiert) 150 gr nudeln (der sorten mit 8-10 minuten kochzeit) 130 – 150 ml tomatensauce 125 gr mozzarella außerdem sollte in »»


ich halte mich in kulinarischen dingen anfangs – soweit es meine essgewohnheiten zulassen – streng an das protokoll. sobald sich aber erfolge abzeichnen, breche ich aus dem diktat der exakten angaben aus und koche nach gefühl. das ist dann wohl der moment, in dem ich auch tatsächlich mit dem kochen beginne und vielmehr essen zubereite »»


so, der dritte advent steht bevor (hilfe!) und soll mit glögg begangen werden. glögg-rezepte gibt es im internet zu genüge, aber mir wäre es recht recht, wenn meine leser mir eine empfehlung geben würden. wenn also jemand einen tipp hat, ein rezept, das man anderen, also menschen wie mir, ans herz legen kann, würde ich »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close