Tickets bei www.eventim.de
artikel mit dem schlagwort pop:

in den letzten 14 monaten tauchte wintergatan immer wieder mit ein paar handwerkereien in meiner facebook-timeline auf.


das hier ist fantastisch. donkey kong kennt jeder1: großer affe hat weibliche geisel (pauline) und männlicher held (mario) muss diese retten. so ist das seit über 30 jahren. in jeder version die alte leier. solide popkultur. bis dato. falls nicht, einfach mal wikipedia anklicken. ↩


„wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen“ (ludwig wittgenstein – tractatus logico-philosophicus) „worüber man nicht singen kann darüber muss man schweigen“ (tocotronic – ich muss reden, auch wenn ich schweigen muss) „some words they can’t be spoken only sung“ (gary barlow – sing)


in der tat, da landete stefan raab mal wieder einen kleinen coup. mit dem dauervoting würzt er den wettbewerb um den startplatz beim nächsten eurovision song contest mit etwas transparenz und – gerade zum ende hin – ordentlich spannung. vielleicht etwas zu viel spannung für eine erste „unser star für baku“-sendung (von insgesamt 8), wenn »»


von coldplay waren mir ja bislang nur remixe bekannt, die geradeaus in richtung trance/techhouse strebten.1 eine andere richtung nimmt country-recke willie nelson. er schnappte sich „the scientist“ und verpasst dem bald zehn jahre alten lied eine rauere tonart oder lässt hier country vom melancholischen britpop einlullen. wie auch immer: es funktioniert. finde ich. nach kurzer »»


labrador, das sympathische label aus schweden, ist nicht nur für seine musik bekannt, sondern steht auch für großzügigkeit gegenüber musikinteressierten. kaum eine veröffentlichung keine veröffentlichung jede veröffentlichung wird flankiert mit einem gratis-download. ganz gleich, ob es um ein album oder eine single geht.


konstanz ist für vieles zu haben. die demonstrationen gegen studiengebühren wurden seinerzeit beispielsweise getoppt durch die teilnehmerzahl der demo für den erhalt des schnitzel peter.


„i keep dancing on my own!“ ich kann mir gerade keinen vollkommeneren popstar vorstellen als robin miriam carlsson. geht es nur mir so?


du är gåtans svar! (jonas gardell – aldrig ska jag sluta älska dig ) es gab vor ein paar jahren noch ein anderes video, in dem jonas gardell sein lied noch etwas leidenschaftlicher vorgetragen hat. auch wenn das lange vor dem internet-radiergummi geschah, ist es – für mich – mit einigem aufwand verbunden, eben dieses »»


bald sage und schreibe 4 jahre her: i’m from barcelona auf dem popaganda 2006 2006 stellten i’m from barcelona ihre freunde vor (mit anderen worten: let me introduce my friends für mich ein sicheres fünf punkte album). vergleichen mit dem aktuellen projekt war das eine kurze angelegenheit. nach dem etwas weniger euphorischen und mitunter spannungsarmen »»


jon arbuckle mag vielleicht nicht sofort jederfrau und jederman ein begriff sein, aber spätestens wenn man ihn in einem atemzug mit garfield nennt, sollte klar sein, dass es sich bei dem herrn um den wohl populärsten katzenhalter dieser erde handelt. aber damit wird man jon arbuckle nicht wirklich gerecht. der mann gibt auch ohne seinen »»


dass die deutschen blogcharts nicht mehr auf technorati sondern auf icerocket fußen, ist nachvollziehbar und daher auch zu begrüßen. dass nun aber die deutschen blogcharts ohne den schockwellenreiter auskommen müssen, ist ein echtes unding. auch wenn ich nur noch spoaradisch beim „blogger-urgestein“1 vorbeischaue, hoffe ich, dass die deutschen blogcharts in einer woche wieder ahnsehnlicher und »»


was zur hölle mach(t)en die pet shop boys in deidesheim? und seit wann gibt es dort staus?


newsletter sind heutzutage ja irgendwie antiquiert. rss-feeds, blogs und twitter haben zumindest in meinem postfach das alte abo bis auf ganz wenige ausnahmen ersetzt.1 eine ausnahme ist der stets willkommene newsletter des wunderbaren labrador-labels aus stockholm. in schöner regelmäßigkeit machen mich die sympathen aus schweden auf neuigkeiten aus dem eigenen hause aufmerksam. oft handelt es »»


yes we can mee too


gestern noch versucht gewesen emilias „big big girl“ mal etwas lauter zu summen. heute den neuen scooter-song gehört. vorhaben bis auf weiteres verschoben.


nicht erschrecken, so einen satz würde ich nicht ohne weiteres von mir geben, wäre es nicht ein zitat. beim stöbern nach neuigkeiten zum diesjährigen popaganda-festival in stockholm bin ich über tanzmusik gestolpert, die zur zeit die popaganda-myspace-seite musikalisch untermalen. bei tanzmusik handelt es sich um eine band von zwei schwedischen kraftwerk-fans namens: malin carlstedt und »»


was hat die hochzeit von tom cruise und katie holmes auf n-tv, bzw. dem fernsehbildschirm zu suchen??? ich wollte mich doch nach nachrichten erkundigen…


naja, sicher ein wenig zu pathetisch, aber es passt gerade ;-)


Your results:You are spider-man spider-man 85% superman 70% green lantern 60% the flash 60% robin 58% supergirl 48% hulk 45% iron man 45% wonder woman 38% catwoman 35% batman 30% you are intelligent, witty, a bit geeky and have great power and responsibility. click here to take the „which superhero am i?“ quiz… zum vergleich: »»


popkultur


… um genauer zu sein, mit dieser hier. „ordet ‚rave‘ verkar vara populärt att ha i sitt klubbnamn i stockholm just nu. efter indierave är det nu dags för nya klubben ölrave“ hmmm, bierrave, das klingt ja interessant. aber wann und wo findet das statt? „varje onsdag på skepps bar är det som gäller“ ah, »»


„denn man kann einen ehrlichen mann nicht auf seine knie swingen“ der stress machts möglich. ab morgen höre ich wohl gespenster.


der folgende blogeintrag wurde von mir ursprünglich an anderer stelle veröffentlicht. der text soll hier archiviert und gesichert werden. inhatlich nehme ich keine änderungen vor, nur die internen verlinkungen werden entsprechend aktualisiert. blumfeld machen weiter (YES), haben einen neuen vertrag (YES!). und 2006 gibt´s was auf die ohren (YES!!!). jedenfalls laut popkulturjunkie currently playing: blumfeld »»


der folgende blogeintrag wurde von mir ursprünglich an anderer stelle veröffentlicht. der text soll hier archiviert und gesichert werden. inhatlich nehme ich keine änderungen vor, nur die internen verlinkungen werden entsprechend aktualisiert. embrace forderten für die neue single „looking as you are“ fotos von den fans und versprachen diese abzudrucken. letztlich waren es dann genug »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close