Tickets bei www.eventim.de
artikel mit dem schlagwort kaiserslautern:

Stefan Kuntz, Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern, ruft die Saison 2015/16 zurück. „Die fehlende Qualität im Abschluss und individueller Fehler in der Abwehr liegen auf der Hand. Mit diesen Mängeln konnten wir unseren Fans keine zufriedenstellende oder immerhin ruhige Saison ermöglichen. Aus diesem Grund rufen wir die Saison 2015/16 zurück.“ Also on:Twitter


dem ansturm auf den online-ticketshop konnten die server nicht standhalten, am fritz-walter-stadion standen sich fans der roten teufel ganz umsonst die füße in den bauch. auch zahlreiche fanclubs des fck gingen leer aus. auf der anderen seite in darmstadt ist das spiel auch seit wochen ausverkauft. grund genug, für beide vereinsspitzen, eine lösung für die »»


neben vielen dingen, die ich auf dieser seite habe schleifen lassen, stört mich das unterschlagen der konzerte. da gab es 2014 einige schöne abende, für die es sich lohnen würde, nochmal in sich zu gehen und die erinnerungen aus dem herz, hirn und gehör herauszustreicheln… leider fehlt die zeit. und beinahe wäre das auch mit »»


seit ein paar tagen ist der neue spielplan der zweitliga-saison 2013/14 schon veröffentlicht und die ersten zwei spieltag sind neben den obligatorischen spieltagen 33 und 34 bereits von der dfl terminiert. es ist also wirklich an der zeit – wie gewohnt und gehabt – den spielplan des 1. fc kaiserslautern der aktuellen saison in einen »»


23.5.2013 21.43 uhr, sinsheim mo idrissou netzt für den 1. fc kaiserslautern zum zwischenzeitlichen 2:1 ein. der gästeblock tickt aus. das wichtige auswärtstor beim unbeliebten retortenverein ist gemacht, jetzt sollte kein treffer mehr kassiert werden (passiert natürlich trotzdem) und im idealfall noch ein tor nachgelegt werden (passiert natürlich nicht) und dann sollte doch das gelingen, »»


in wenigen minuten beginnt im kammgarn zu kaiserslautern das zusatzkonzert zum gestrigen „30 jahre jubiläumskonzert“ der walter elf. gleich dabei sind boxhamsters und love a. gestern, bei meinem ersten und längst überfälligen besuch in der ausverkauften kammgarn, spielten spermbirds und geld et nelt. letztere machten dem namen „special guest“ alle ehren, aber dazu später mehr.


heute gestern wurde der überflüssigste und dritte bundesliga-abstieg der roten teufel noch realer. die dfl hat die neuen spielpläne für die bundesligasaison 2012/13 veröffentlicht und aus reinem eigennutz


mein samstag: aufstehen 5.35 uhr, frisch geduscht raus aus dem haus 6.05 uhr, abfahrt berlin hbf 6.40 uhr, augustiner 6.55 uhr, umsteigen in naumburg/saale mit verspätung irgendwann uhr, umsteigen am frankfurt flughafen pünktlich aber später uhr, landeshauptstadt


(trailer) nicht nur die bundesliga boomt. auch die fankultur erlebt gerade eine hochphase. nur schade, dass hierzulande und zugegebenermaßen überall für einige beides nicht so zusammenpassen mag. reden manche von der bundesliga, dann geht es um ein produkt. hören andere von fankultur, knallen sicherungen durch, weil die söhne mit ihren vätern nicht mehr zum fußball »»


in schöner regelmäßigkeit glänzt eine der aktivsten fangruppen in kaiserslautern, die generation luzifer 1998 (kurz: gl), im fritz-walter-stadion und auch über die grenzen von kaiserslautern hinaus mit choreographien, die die grenzen in den bereichen „ausgefuchst“, „charmant“, „legendär“ und „spektakulär“ ausloten. in der saison 2010/11 trieb man alles auf die spitze mit der choreo für fritz »»


da war er auf einmal: der saison-abschluss – der unvermeidliche 34. spieltag, ehe ein paar monate wieder alles auf 1 zurückgestellt wird. bremen war zu gast in kaiserslautern. das von kollege e prophezeite szenario, wonach werder den fck in die zweite liga schießen würde, ist gott sei dank nicht eingetreten. das deutete sich zwar im »»


am kommenden donnerstag habe ich noch immer urlaub, trotzdem würde ich mich gerne an diesem tag dreiteilen. mit einem teil könnte ich dann weiterhin gemütlich urlaub machen und fünfe gerade sein lassen. die beiden anderen teile könnten dann jeweils auf eine lesung gehen: ein drittel folgt dann der einladung des fanprojekts in kaiserslautern und begibt »»


who’s putting the no into hannover? keine ahnung… mehr als 2.500 fans des 1. fc kaiserslautern müssen fürs erste reichen.


nein, wenn der betze bebt habe ich immer noch nicht gelesen. dafür habe ich hier aber eine ausgabe des buchs mit signatur von ronnie hellström. wie so viele andere besucher der lesung. warum? weil der langjährige torwart der roten teufel mit einer engelsgeduld nach der lesung sämtliche autogrammwünsche erfüllte. doch von vorne,


„wenn der betze bebt“ ist ein fck-buch von johannes ehrmann, teilzeit-luxemburger und freier „auch 11freunde liveticker rocker“ autor. es ist bereits am 13. september erschienen und dreht sich um 20 legendäre spiele der abwechslungs- und ereignisreichen geschichte des 1. fc kaiserslautern. zu wort kommt jeweils ein protagonist der entweder dem spiel seinen stempel aufgedrückt hat »»


die barbarossastadt kaiserslautern ist seit gründung von fritz walter für das nach ihm benannte wetter bekannt. den rest lasse ich mal unter den tisch fallen, um meine leser nicht zu vergraulen. insbesondere die bayern-fans… aber ich schweife ab. fritz-walter-wetter, dem hamburger ihm sein sommer quasi, ist dem fußball auf dem betzenberg dienlich aber scheinbar kein »»


der fck ist wieder da … endlich. trotzdem ziemlich doof auf dem sofa aufzusteigen… aber besser als gar nicht.


„sentiment, liebe, abneigung, hass – die geschichte des 1. fc kaiserslautern ist voll davon. es sind solche vereine, die die bundesliga bereichern. es ist gut, dass der fck wieder da ist.“ (spiegel online) mit dem urteil kommt spiegel online vielleicht etwas zu früh, zumindest sofern „wieder da“ gleichbedeutend mit „in der bundesliga“ zu verstehen ist, »»


„ebenfalls in kaiserslautern erfunden wurden hans-peter briegel, der heimvorteil sowie das fritz-walter-wetter…“ (sueddeutsche.de) nun also zwei neue innovationen aus der barbarossa-stadt… von „stocknüchtern“ will in bälde aber sicher niemand etwas wissen. (via dbb)


marcel reif schickt eine nachricht an seinen lieblingsverein „bleibt bitte provinziell!„ und spricht damit zahlreichen fck-fans – darunter auch mir persönlich – aus der seele. denn es steckt (wieder… endlich wieder) sehr viel provinzielles in diesem verein und wann immer dies in vergessenheit geriet, kam der 1. fc kaiserslautern in kalamitäten. jede zeile des lesenswerten »»


nach dem herzblut-film steht scheinbar schon der nächste streifen rund um den 1. fc kaiserslautern in den startlöchern, wobei das drehbuch gerade noch im entstehen ist. der trailer lässt viel erwarten: „die rückkehr der roten teufel“ … es wird aber auch langsam mal zeit. aus der twitter-timeline.


es dauerte 73 minuten und die premiere von „herzblut – der fck film“ im uci kinowelt kaiserslautern war ausverkauft. das macht mehr als 4,5 tickets in der minute, die über den ladentisch gingen. ein anschließend gebuchter zweiter aufführungssaal war ebenfalls in kürze voll ausgelastet und so kommen heute rund 600 glückliche ticketbesitzer in den genuss »»


der fck twittert und dass mein lieblingsverein twitter entdeckt, hat nun auch die die bildzeitung entdeckt. dass man hierzu ausgerechnet mit der schlagzeile lautern macht’s wie obama – am betze wird getwittert kommen muss, naja … und falls sich einer der neuen fck-follower wundert, was das mit der raute soll: das ist ein hashtag. (wer »»


ich danke einem besonnenen ordner am eingang des fritz-walter-stadions, der am sonntag beherzt eingriff, als mir ein jüngerer kollege die mitnahme von kugelschreibern untersagen wollte, weil es sich dabei um ein wurfgeschoss oder eine „bio-waffe“ (sic!) handeln sollte. das nächste mal werde ich die kugelschreiber vor dem besuch akkreditieren. denn man hat mir zu verstehen »»


ein letztes mal ging es in dieser saison auf den betze. und ein letztes mal ging es darum die entscheidung rund um die perspektive olympiastadion oder alte försterei in der saison 09/10 – mein heimspiel der kommenden spielzeit – um eine woche herauszuzögern. 43.679 zuschauer sollten ausnahmslos einen trip durch die hölle und euphorische höhen »»




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close