Tickets bei www.eventim.de
artikel mit dem schlagwort fantum:

nicht einfach nur ein fußballstadion. nicht einfach nur ein verein. nicht einfach nur söderstadion und nicht einfach nur hammarby if. und ich bin froh und dankbar für das derby gegen djurgården und das eine heimspiel 2006… und ich bin ein bisschen neidisch, weil eine solche hommage hätte der betze seinerzeit auch verdient gehabt. nun denn, »»


ich bin fassungslos oder zumindest ein wenig irritiert:


in wenigen tagen findet hier in berlin – ich erwähnte es bereits – der fankongress 2012 statt. im tagesspiegel hat frank willmann vermutlich im vorgriff auf anstehende themen und diskussionen einen lesenswerten artikel zum absurden alltag rund ums stadion verfasst. ich bin von den vorkommnissen in dem text nicht direkt betroffen, denn ein stadionverbot wurde »»


sieht ganz so aus, als würde für mich das jahr 2012 auch das jahr der konferenzen.


der betze brennt: „Zaunfahnen waren für die FCK-Fans offiziell verboten. Wer denkt sich eigentlich so einen Schwachsinn aus? Und dann auch noch im DFB-Pokal, wo es bekanntlich sowieso keine störende Bandenwerbung vor den Tribünen gibt?! Beim Versuch, die Zaunfahnen trotzdem aufzuhängen, gab es dann Ärger mit den Ordnern (die bereits beim letzten Mal glänzten mit »»


in schöner regelmäßigkeit glänzt eine der aktivsten fangruppen in kaiserslautern, die generation luzifer 1998 (kurz: gl), im fritz-walter-stadion und auch über die grenzen von kaiserslautern hinaus mit choreographien, die die grenzen in den bereichen „ausgefuchst“, „charmant“, „legendär“ und „spektakulär“ ausloten. in der saison 2010/11 trieb man alles auf die spitze mit der choreo für fritz »»


oft wird das gespür der fans gerühmt, die situationen, spiele und spielsituationen adäquat einschätzen können. was mag nur durch die köpfe der fans beim basketballspiel zwischen aris saloniki und maroussi bc gegangen sein?


warum ich dieses lied so sehr schätze, habe ich bereits im letzten jahr geschrieben. letztes jahr lagen mir allerdings nicht die bilder vor, die anlässliche des 100. geburtstag von hajduk split entstanden sind. wenn ich mit bildern chormusik beschreiben müsste, würde ich selbstverständlich auf die fotografien der choreografien der fck-fans zurückgreifen. wer es dann noch »»


siege statt hiebe – die fans 15 verschiedener vereine und auch das unternehmen hoffenheim an einem platz. 2011 vermute ich, dass das wohl nur in kreuzberg unblutig ausgehen kann.


„herzenssache“ besagte die choreografie der fck-fans im weserstadion zu bremen. das foto rechts zeigt einen blick hinter die kulissen während auf dem platz die wahrheit liegt mannschaften einmarschieren. der betze brennt hat nicht nur den bericht zum spiel, sondern auch das bild von vorne mitsamt einer tollen galerie. herzenssache trifft es auch ganz gut. anders »»


mein rasierer ist in der winterpause, der fck muss noch nach bremen… ich auch


nein, wenn der betze bebt habe ich immer noch nicht gelesen. dafür habe ich hier aber eine ausgabe des buchs mit signatur von ronnie hellström. wie so viele andere besucher der lesung. warum? weil der langjährige torwart der roten teufel mit einer engelsgeduld nach der lesung sämtliche autogrammwünsche erfüllte. doch von vorne,


heute ist der internationale suit up day 2010. das hätte ich natürlich schon früher bloggen können, alleine um heute nicht der einzige mit anzug zu sein, was ich letztlich dann auch war, aber besser spät als nie und mit dem handtuch bin ich derlei erfahrungen ja durchaus gewöhnt.1 inklusive der erfahrung, dass die zahl der »»


gestern am 9.10.2010 demonstrierten zahlreiche fuballfans1 verschiedener vereine von bunte bis bundes liga in den farben getrennt und in der sache vereint für den erhalt der fankultur. die fandemo führte auf einem knapp 6 kilometer langen rundkurs vom roten rathaus über die karl-liebknecht-straße und torstraße (sic!) zurück über die friedrichstraße und unter den linden zur »»


zu gast bei freunden beim depp.


blicke zurück sind eine sache für sich. blicke auf die westkurve sind einzigartig, unterhaltsam und bewegend. beispiel gefällig? 2. spieltag, fck – fcb 2:0… nur echt mit den 66 sekunden des wahnsinns. bewegt, in farbe und bunt: (via der betze brennt und der youtube-kanal der frenetic youth ist auch gleich abonniert)


mein gott walter elf! wie konnte mir diese band bislang nicht begegnen? was war da los? bin ich vielleicht nicht fck-fan genug? wahrscheinlich bin ich aber einfach nur zu jung. 10 jahre mehr auf dem buckel und ich würde das musikalische kaiserslautern nicht zuerst mit den spermbirds sondern mit der walter elf in verbindung bringen. »»


um die tage bis zur fußball-wm zu zählen ist eine hand beinahe schon überflüssig. darum verlegen wir uns auf die stunden. wie lange noch? ist die wm endlich da? ja verdammt. sie ist da… fast. egal ob im fernsehen, im radio, im ticker, im alltags-gespräch, in der zeitung, im panini-album: überall ist die fußball wm »»


„manche anhänger draußen vor den kirchtoren haben teufelsmasken auf, unzählige tragen das aufstiegs-t-shirt. »mit herzblut zurück«, ist da zu lesen. anderen wiederum hat die mischung aus euphorie und alkohol die dominierende vereinsfarbe ins gesicht getrieben. stunden später wird ein fan beim versuch, die ihm entglittene hose wieder in anständige höhen zu ziehen, einfach umfallen, von »»


„mittendrin als t-home fanreporter – folge 8 der ‚owl-teufel‘ werner nolte trifft seine helden vom 1. fc kaiserslautern“ na das nenne ich mal eine fan-karriere: im forum zum fck, einen eigenen huldigungs-thread. im deutschen sportfernsehen eine spezialsendung.1 im lokalblatt einen artikel darüber und dann… auf der seite des lieblingsvereins einen artikel dazu. … wenn ich »»


hatte ich schon erwähnt, wie sehr ich chöre mag? mit leichtigkeit gelingt es polyphonen gruppierungen mir eine gänsehaut über den rücken zu jagen, wo ein original nur ein gleichgültiges schulterzucken erzeugen vermag. zum beispiel „hungriges herz“: dieses lied gibt es und geht für mich ausschließlich interpretiert von scala & kolacny brothers. dann kann es aber »»


es dauerte 73 minuten und die premiere von „herzblut – der fck film“ im uci kinowelt kaiserslautern war ausverkauft. das macht mehr als 4,5 tickets in der minute, die über den ladentisch gingen. ein anschließend gebuchter zweiter aufführungssaal war ebenfalls in kürze voll ausgelastet und so kommen heute rund 600 glückliche ticketbesitzer in den genuss »»


wie auf der vereinseigenen website angekündigt, soll die mannschaft des 1. fc kaiserslautern am letzten spieltag der hoffentlich letzten zweitliga-saison für sehr sehr sehr sehr sehr sehr lange zeit immer in speziellen trikots ins altehrwürdige fritz-walter-stadion einlaufen. auf den limitierten trikots werden die namen von 2010 fans nachzulesen sein und die immatrikulationszeit für vereinsmitglieder und »»


vorgestern kam es an und gestern hatte ich es endlich in den händen: mein ticket für den vierten spieltag in paderborn: sc paderborn 07 – 1. fck kaiserslautern am sonntag, 30.08.09 um 13.30 uhr – im optimalfall schon etwas früher – stehe ich im block e der energieteam-arena. das passt wie die faust aufs auge, »»


ich habe die 11freunde sonderausgabe saison 2009/10 inzwischen durchgelesen. die saison kann jetzt losgehen. wer das heft weder besitzt noch liest, möge das bitte nachholen.




(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close