an einem wochenende in berlin: empfehlung für fck-fans

ursprünglich wurde dieser text für das auswärtsspiel der roten teufel am 8.3. in der saison 2014/15 verfasst. da die dfl erneut gnade walten lies (und u.a. auch die damalige mannschaft den aufstieg glorreich verkackt hat), dauerte es mit dem nächsten aufeinandertreffen nicht lange. der großteil des textes hat also nach wie vor seine gültigkeit. nur die daten und manche termine sind angepasst

am 8.3. 16.8. spielt der 1. fc kaiserslautern in berlin im stadion an der alten försterei gegen den 1. fc union berlin. da die dfl es mit der terminierung dieses mal gut mit den roten teufel meinte, ist davon auszugehen, dass die reisefreudigen fans des fck zahlreich nach berlin kommen werden und – als vielseitig interessierte menschen der region – das wochenende gleich dazu nutzen werden, sich in der hauptstadt umzusehen.

doch was tun in berlin?! was macht man dazu an einem wochenende in berlin? an einem wochenende in berlin: empfehlung für fck-fans weiterlesen

krippenspiel, fußballfan-edition

es passiert in letzter zeit etwas häufiger, dass ich linkempfehlungen nicht mehr aus kleinbloggersdorf bekomme, sondern aus dem so-called-life. das sind dann in der regel videos. videos verkneife ich mir eigentlich so gut es geht. hier und dort mal bewegtbilder bei merely thinking, aber das sind eben die ausgesuchten ausnahmen. das ist der preis, den ich für das leben in berlin mitte in einer wohnung ohne dsl-anschluss zur zeit zahle. mir ist klar, dass mir dadurch ein paar sehenswerte videos verpasse, aber ich spare auch viel zeit, weil dann doch viel schrott kursiert. lange rede kurzer sinn. krippenspiel, fußballfan-edition weiterlesen

ipad für silversurfer und solche, die es werden sollen

in kürze startet verborgen im privaten ein spannendes experiment. innerhalb von drei wochen soll g – der eine nennen wir es mal technik-allergie nicht einmal ansatzweise zu schaffen macht – dieses unglaublich praktische internetz schmackhaft gemacht werden. hilfsmittel ist hier ein ipad2 mit all den möglichkeiten und mit diesem schicken design, das die vorauswahl der in frage kommenden tablet-pcs im nu erleichterte. ipad für silversurfer und solche, die es werden sollen weiterlesen

early in the morning: der morgen nach der wahl und das gewese davor

early
es ist für berliner schwer zu übersehen und für den rest des bundesgebiets dürfte es sich inzwischen auch rumgesprochen haben: sonntag wird in berlin gewählt. einen tag später lässt sich landauf landab trefflich über das ergebnis streiten: wowi mit wem? wo ist die fdp hin? wo bleiben denn da die inhalte? war das eigentlich wirklich die wahl zum abgeordnetenhaus von berlin? hatte man überhaupt eine wahl? und was war denn das bitte für ein erfolg für die piraten?
wie passend, dass montag, der 19. september auch noch der internationale „talk like a pirate day“ stattfindet. da macht die politische diskussion doch gleich noch mehr spaß. aarrr! early in the morning: der morgen nach der wahl und das gewese davor weiterlesen

hätte wäre könnte wenn

berlin ist die hölle. berlin bietet mir so viele konzerte, dass ich mich innerhalb von monaten ruinieren könnte und für meinen finanziellen bankrott allenfalls ein müdes lächeln übrig hätte. aber weil ich mir meinen ruin noch aufspare, ist berlin für mich zur zeit ein ständiges verpassen. hätte wäre könnte wenn weiterlesen

for whom the bell tolls

for whom the bell tolls fm4. als mich mein weg aus dem süden deutschlands in richtung berlin führte, war klar, dass ich fm4 via webradio mitnehmen würde. ich konnte damals ja noch nicht ahnen, in einem schicken neubau in mitte zu landen, bei dem die häuslebauer zur jahrtausendwende auf dsl verzichteten. und weil flatrate in deutschland häufig auch mit einem fetten downgrade einhergeht, verzichte ich seit rund zwei jahren unter anderem auch auf webradio. wer weiß, wieviele lustige stunden mit stermann und grissemann mir dadurch abhanden kam. ich möchte erst gar nicht mit dem zählen anfangen. natürlich sind stermann und grissemann nicht nur regelmäßig in berlin zu sehen, sondern auch zu hören, aber das ist eine andere geschichte. for whom the bell tolls weiterlesen

2/3 literaturtag

am kommenden donnerstag habe ich noch immer urlaub, trotzdem würde ich mich gerne an diesem tag dreiteilen. mit einem teil könnte ich dann weiterhin gemütlich urlaub machen und fünfe gerade sein lassen. die beiden anderen teile könnten dann jeweils auf eine lesung gehen:
ein drittel folgt dann der einladung des fanprojekts in kaiserslautern und begibt sich am 18.3.2011 ins fritz-walter-stadion auf den betzenberg. dort geht es um „die ultras: fußballfans und fußballkulturen in deutschland„, ein buch von jonas gabler. 20 uhr gehts im medienzentrum in der nordtribüne los. kritiker sind explizit eingeladen. das könnte spannend werden.
ein weiteres drittel wäre im cafe morgenrot zu berlin anzutreffen, wo „soccer vs. the state: tackling football and radical politics„, ein buch von gabriel kuhn ebenfalls um 20 uhr vorgestellt und ausgiebig besprochen wird.
aber dreiteilen ist am donnerstag nicht drin. denn da habe ich ja ganz und gar urlaub. und ich bin noch dazu ganz woanders.

no sechs: die weltbesten penne rigate mit garnelen

was tun, wenn man „die weltbesten linguine mit garnelen“ gerne nachkochen möchte, aber weder kirschtomaten, frischen chili noch linguine zur hand hat?
dann gibt es eben die weltbesten penne rigate mit garnelen. das prinzip ist das gleiche, wie von jamie oliver vorgegeben. aber die zutaten (für zwei) sind eben teilweise andere:
200 g garnelen
200 g penne
basilikum
1 knoblauchzehe
200 g paprika (rot)
2-3 frühlingszwiebeln
olivenöl
salz & pfeffer
chilipulver

1. den klein geschnittenen knoblauch, ein viertel der in streifen geschnittene paprika und die hellen stücke der frühlingszwiebelscheiben mitsamt den garnelen und kleingehckten basilikumstiele in olivenöl anbraten.
2. nach zwei minuten die restliche paprika und frühlingszwiebeln hinzugeben, mit chili würzen und für drei weitere minuten entweder rühren oder im auge behalten und ehe etwas anbrennt, rühren.
3. sobald die garnelen ihre farbe von graubraun in rötlich ändern, ist das essen so gut wie fertig. der herd kann dann ausgestellt und der pfanneninhalt mit etwas olivenöl begossen werden.
4. die fertigen nudeln zum rest in die pfanne hauen (aber sowas von) und falls die sauce etwas überschaubar ausfällt, einfach ein-zwei löfel nudelwasser hinzugeben (deshalb rechtzeitig etwas nudelwasser zur seite stellen und um himmels willen das nudelwasser nicht zu sehr salzen). nach geschmack salzen und pfeffern und vor dem servieren noch etwas basilikum hinzufügen.
5. das wars dann schon.
6. unbedingt ein foto machen, wenn man schon darüber schreiben will.