Rückrufaktion: 1. FC Kaiserslautern ruft die Saison 2015/16 zurück

FCK-Fans beziehen Stellung

FCK-Fans beziehen Stellung

Stefan Kuntz, Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern, ruft die Saison 2015/16 zurück. „Die fehlende Qualität im Abschluss und individueller Fehler in der Abwehr liegen auf der Hand. Mit diesen Mängeln konnten wir unseren Fans keine zufriedenstellende oder immerhin ruhige Saison ermöglichen. Aus diesem Grund rufen wir die Saison 2015/16 zurück.“ Die chronischen Unruhen rund um den Verein wollten die Vereinsführung nicht als Grund gelten lassen. In dieser Haltung sieht man sich durch mehrere Gutachten namhafter Prüfgesellschaften bestätigten. Letzte Zweifel konnten nach Besichtigung eines ordnungsgemäßen Feng Shui im Fritz-Walter-Stadion beseitigt werden. Schuld seien allein technische Fehler in der Kaderzusammenstellung und eine Verkettung von Ereignissen, die mehrfach keine rechte Aufbruchstimmung entstehen ließen. Dies führte zu dem Tabellenplatz, der den Traditionsverein aus einem ruhigen Mittelfeld der 2. Liga in die Abstiegsregion führte.

Der Rückruf kommt zu einem Zeitpunkt wo schon erste Ausfallerscheinungen bei Anhängern des Vereins und Teilen der Mannschaft offensichtlich wurden. Sinkende Zuschauerzahlen auf der einen und unglücklich scheiternde Versuche eines Schulterschlusses zwischen Mannschaft und Kurve auf der anderen Seite, sorgten für reichliches Rauschen in den Medien. Erste Gerüchte rund um einen nicht einwandfreien Zustand der Saison machten die Runde.

DFL-Präsident Reinhard Rauball zeigt sich von diesem Schritt des Vereins aus der Pfalz überrascht und wollte hierzu noch keine offizielle Stellungnahme abgeben. Aus dem Umfeld der DFL deutet jedoch vieles darauf hin, dass es zu einem versöhnlichen Ende kommen wird, zumal es schon im Vorjahr zu ungewöhnlichen Maßnahmen hätte kommen sollen. Die Fans der Roten Teufel sind dazu aufgerufen, mit erscheinen am 28. Spieltag zum Heimspiel gegen Sandhausen die Saison 2015/16 gemeinsam zu entsorgen und die Kräfte für die nächste Saison zu bündeln.

„Der Verein kann zwar keinen Ersatz für die verlorene Zeit anbieten,“ meldet sich Aufsichtsratchef Nikolai Riesenkampff zu Wort, möchte aber eine Wiedergutmachung für die Zukunft auch nicht ausschließen: „Die Situation ist eine Chance.

Also on:





(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close