love a – 100.000 stühle leer

ich feiere hier und dort ja den ort meiner herkunft als meine heimat ab. trotzdem fällt mir es schwer, das in worte zu fassen. zumal man in diesem zusammenhang so einige fettnäpfchen mitnehmen kann. allerdings klingt das, was ich erzähle für andere oft so, als rede ich von dem land, in dem milch und honig fließt. das liegt zum einen daran, dass ich damit sicher recht habe bestimmte details unterschlage und zum anderen, weil ich den rest überhaupt noch viel schwerer in worte fassen kann. dafür habe ich, hast du, haben wir alle aber zum glück love a. die erste veröffentlichung „100.000 stühle leer“ aus dem am 27.03.2015 via rookie records erscheinenden dritten studioalbum „jagd und hund“ trifft einige nägel auf den kopf und mich mitten ins herz. ein heimatlied, wie es sie häufiger geben sollte, denn/aber

„man muss nicht alles mögen, man muss nicht alles ändern wollen“
(love a – 100.000 stühle leer)

das video ist nicht nur ein kleiner augenschmaus für sich, sondern enthält auch ein paar schöne fuck-finger in richtung derer, die zuletzt versuchten, die band für sich zu vereinnahmen. man lasse einfach text und bild um 0:46 herum auf sich wirken!

natürlich gibt es auch einige konzerte rund um das album:

25.02.2015 goldgrube, kassel
28.03.2015 ex-haus, trier (jagd & hund release show)
02.04.2015 gebäude 9, köln
03.04.2015 molotow, hamburg
04.04.2015 tower, bremen
05.04.2015 bei chez heinz, hannover
24.04.2015 zakk, düsseldorf
26.04.2015 so36, berlin
28.04.2015 waschhaus, potsdam
29.04.2015 moritzbastei, leipzig
30.04.2015 häll, heidelberg
01.05.2015 schlachthof, wiesbaden
02.05.2015 jam club, koblenz

in diesem sinn: zum wohl die pfalz.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close