eine prise soul

so eine sendung wie „soul kitchen – die geschichte eines abends“ könnte und würde ich mir ja gerne häufiger im fernsehen zeitsouverän in der mediathek ansehen. im idealfall ohne eine depublikation im nacken. während anderswo skripte ein bild der realität abbilden sollen, liegt mir die realität, die sich ohne skript entwickelt weitaus näher. ein gastgeber, in diesem fall (gerne auch häufiger) der großartige dirk stermann, empfängt vier populäre gäste aus unterschiedlichen branchen. hier namentlich: laura karasek, dolly buster, eddy kante & frank spilker.
nachdem die protagonisten in kurzen, heimeligen szenen vorgestellt werden, bzw. sich selbst vorstellen, lässt man sie für einen abend aufeinander los. man kauft ein, kocht gemeinsam und verzehrt. was sich sonst alles dabei entwickelt hält die kamera fest und am ende eines 6-stündigen abends destilliert jemand die mutmaßlich schönsten oder interessantesten gespräche, mischt sie tollen bildaufnahmen bei und heraus kommt „soul kitchen – die geschichte eines abends„. ich finde das sehenswert und der ndr offenbar auch. nun geht es wohl darum, ein paar weitere aufgeschlossene zu finden.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close