2x frank turner in berlin

„so in the stillness of the moment make sure you take a polaroid picture,
and keep it with you forever,
to remind yourself that everything changes,
but there was this one time, there was this one time, when things were ok.“
(frank turner – polaroid picture)


eine polaroid-kamera habe ich leider nicht zur hand und mein kontingent an schönen fotos von frank turner habe ich wohl auch schon fix verschossen, aber es gibt ja noch mein blog, dass an zeiten erinnert. zeiten mit frank turner waren eigentlich immer schön. selbst wenn es sich zu dem zeitpunkt scheiße anfühlte. ich wiederhole mich gerne und kann es auch nicht oft genug sagen: frank turner rettet leben!1
aber bevor ich das hier ausführlich niederschreibe, wieso, weshalb, warum er leben rettet, gibt es hier die setlisten der letzten zwei berlin-konzerte.

bi nuu – montag, 6. mai 2013

four simple words
the road
peggy sang the blues
reasons not to be an idiot
glory halleluja
i’m disappeared
polaroid pictures
wessex boy
substitute
the real damage
tell tale signs
see legs
plain sailing weather
one foot before the other
long live the queen
recovery
if ever i stray
photosynthesis
****
eulogy (german)
i knew prufrock before he got famous
try this at home
i still believe

huxleys neue welt – sonntag, 8. september 2013

four simple words
if ever i stray
try this at home
losing days
reasons not to be an idiot
glory hallelujah
long live the queen
premiere: polaroid picture
the way i tend to be
dan’s song
i knew prufrock before he got famous
i am disappeared
peggy sang the blues
plain sailing weather
one foot before the other
the road
recovery
broken piano
****
redemption
eulogy (german)
i still believe
photosynthesis

das konzert im bi nuu zu kreuzberg war nach einer gefühlten woche bereits ausverkauft. pech für manche, die im rahmen der re:publica kurz eine abwechslung suchten. so standen auch die leute dicht an dicht in einem saunaähnlichen raum. am ende des raumes dann freunde und ich. doch wo normalerweise die indie-polizei hof hält, standen um mich herum euphorische menschen, die textsicher oder bewegungsfreudig das konzert miterlebten. genau die richtigen leute, denn sie unterschieden sich nicht im geringsten von mir.

das letzte konzert in neukölln ist jetzt gerade keine 24 stunden her (bis zur veröffentlichgung allerdings wohl schon) hinterlies nicht nur bei mir spuren:


ein etwas heftigeres foto gibt es hier.
glück im unglück für die fans und zum unglück von ben lloyd, von den sleeping souls, geschah das erst gegen ende der zugabe. dennoch wurde bis zum schluss durchgespielt. vielen dank dafür. ein abbruch hätte auch irgendwie nicht zu diesem schönen abend gepasst. ein – trotz rückenproblemen – gut gelaunter frank, der deshalb nur für zwei ausnahmelieder die gitarre in die hand nahm (und für den rest des konzerts dan allen(?!) die akkustik-spielerei überlies), ein unfassbar höfliches und gut gelauntes publikum (noch höflicher als seinerzeit bei fiva im comet… und das will was heißen. hier bleibe ich allerdings den konzertbericht wohl auf ewig schuldig. sorry dafür.), mit john allen ein vielversprechender folksänger vorab.
frank turner glänzte einmal mehr mit seinen deutschkenntnissen, an denen er offenbar allen ernstes noch mit deutsch-unterricht (!) arbeitet. wo nimmt der kerl die zeit her?! hier und dort merkte man ihm zwar an, dass die gitarre ein stück sicherheit bedeutet. so ganz ohne musikinstrument ließ er sich sogar – nach eigener aussage zum ersten mal – zum arme-hin-und-her-wedeln hinreißen. etwas, was dankbar vom publikum aufgenommen wurde. aber die meiste zeit tanzte er so ausgelassen über die bühne, dass von rücken nichts zu bemerken war. am ende schleuderte er den mikrofonständer etwas zu weit. ausgerechnet bei „photossynthesis“.

so let go of the little distractions,
hold close to the ones that you love,
because we won’t all be here this time next year,
so while you can take a picture of us.
(frank turner – polaroid picture)

  1. über leben retten kann man nur auf englisch singen.





(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close