marcus wiebusch – nur einmal rächen

seit ein paar tagen bin ich wieder voll auf musik. ein spannendes lied hier, ein lang ersehntes album dort und zwischendurch mal ein gewagter blick über den tellerrand. und weils so schön war noch ein paar lücken auffüllen, die sich in den letzten monaten oder jahren so ergeben haben. ein tanz mit dem bankkonto auf vielen hochzeiten und während ich mir so denke „…“ , kommt die meldung, dass kettcar pausieren und marcus wiebusch weitermacht und statt „…“ denke ich plötzlich „mein gutes leben beginnt“.
anders als jüngst bei der zweiten tocotronic-single mit den remixen von frittenbude oder egotronic veröffentlicht das geschätzte grand hotel van cleef den ersten solo-höreindruck seit hippiekacke vorab auf youtube ganz ohne bewegtbild. mir bleibt nichts anderes übrig als ehrfürchtig und in dankbarkeit zusammenzubrechen:

weil sich offenbar viele auf der suche danach befinden: die lyrics von „nur einmal rächen“ gibt es zum nachlesen auf der frisch angelegten website von marcus wiebusch. auch die anderen songtexte machen neugierig.






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close