punkt punkt punkt

denken wir uns man stelle sich einen weißen raum vor. weiß genug, um viel raum für farben zu lassen. groß genug um projektionsfläche für alles zu sein. der weiße raum steht voller möbel und accessoirs, natürlich allesamt weiß, um als wohnraum durchzugehen. dieser raum befindet sich in brisbane, was für die meisten der hier lesenden etwas weit weg ist. genau genommen liegt der raum in der gallery of modern art. yayoi kusama hat diesen raum im australischen stil entworfen. wenn man es allerdings ganz eng sieht, existiert dieser ort auch nicht mehr. denn die künstlerin lies über wochen kleine kinder mit bunten „polka dots“-aufklebern in die kunst-installation, die dann den raum stetig mit farbtupfern ergänzten. die entwicklung des raums wurde natürlich fotografisch festgehalten. und nicht nur ich bin begeistert. auch wenn mir die extreme weiß und quietschbunt teilweise das pipi in die augen treiben.

[hier sieht man jetzt kein bild, weil zur zeit mal wieder eindrucksvoll bewiesen wird, was passieren kann, wenn rechte missachtet nicht berücksichtigt übersehen werden. mir fehlt weder die zeit, diese rechte einzuholen, noch habe ich lust, bis dahin zu warten. stattdessen muss einfach die phantasie bemüht oder folgender link angeklickt werden.]

(via @frischkopp)






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close