auf den punkt: kraftklub

manchmal kann man ja dinge beim namen nennen: zum beispiel: „scheissindiedisko„. das machen etwa kraftklub:

gratulation an vertigo, die die fünf herren aus chemnitz, für ihr label gewinnen konnten.
zwar reicht die musik nach eigener aussage noch nicht für ein 45-minütiges set, aber gefühlte 40 minuten ohne ausreißer nach unten, ist ja auch schonmal ein anfang.

nur über das booking für „die neuen deutschpoeten@astra“ am 9. september 2011 müssen wir nochmal reden.