pasta mit bärlauch-chili

da hat lidl aber nochmal glück gehabt. ich wollte schon anfangen den laden um die ecke zu verfluchen, weil er mir am montag mit leckerem bio-bärlauch aus der pfalz (aus der pfalz!) den mund wässrig macht, am dienstag – dem tag, an dem ich auch das passende rezept zur hand habe – aber diesen nicht mehr im sortiment hat. netto, kaisers, rewe, lpg und viv sind übrigens kein stück besser. denn dort gab es auch keinen bärlauch. von bärlauch wusste ich übrigens bis ostern nicht, dass ich ihn klein schneiden kann und er mir schmeckt. seit heute weiß ich auch dass ich ihn zusätzlich zubereiten kann, denn heute war lidl (und nur lidl) wieder bestückt. strike! es ist wieder pasta-zeit.

es braucht nicht viel, für zwei personen genügen bereits:
250 g pasta
4 bis 5 esslöffel olivenöl (6 esslöffel gehen natürlich auch)
100 g bärlauch
je eine große und kleine getrocknete chili
salz

1. wie man pasta zubereitet, setze ich als bekannt voraus. zur not steht es für gewöhnlich auf der packung. es sollte möglichst pasta sein, die ordentlich öl aufnehmen kann.
2. bärlauch waschen und kleinschneiden. und wenn man schonmal dabei ist: auch den chili klein schneiden. vielleicht ein bissl kleiner als den bärlauch.
3. 1/3 des öls in einer pfanne erhitzen und den bärlauch dazu geben. nach drei minuten chiliflocken hinzugeben und mit salz abschmecken. herd ausstellen. anschließend pasta (al dente! wie das geht, ist aber ein großes rätsel) in die pfanne geben.
4. anrichten: also je eine portion in oder auf den passenden teller geben. etwas olivenöl dazu und schmecken lassen.

so kann es dann aussehen, wenn die pasta wahl auf penne fällt:
pasta mit bärlauch-chili






(nicht nur) krümmelmonster aufgepasst: hier gibts cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close