osama/obama – der gottesbeweis

angesichts der gegenwärtigen berichterstattung rund um das durch einen präsidenten veranlasste ableben eines terroristen in pakistan, bin ich kurz davor meine zweifel zur existenz gottes zu verwerfen. die verwirrung, die die unbedarfte erwähnung der beteiligten namen stiftet, dürfte alleine am heutigen tag die sendezeiten szenenaher comedy- und möchtegern-comedy-formate im fernsehen sprengen. auch den @regsprecher auf twitter hat es erwischt, allerdings nicht nur.
auch der zeitpunkt des geschehens (1. mai), sowie acht jahre nachdem es hieß, die mission sei erfüllt. da stößt der zufall an seine grenzen. das muss sich irgendein höherer witzbold ausgedacht haben, dass sich nun alle bei obama und osama verhaspeln.

das wäre ja ähnlich unvorstellbar und absurd, als wenn in den zdf nachrichten die namen zweier sprecher/moderatoren/protagonisten an disney-figuren erinnern würden.

das gif des tages gibt es übrigens bei nerdcore.1

  1. am ende des blogbeitrags.